Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Bernd Eichinger
  4. News
  5. Bully hilft Schulabbrechern

Bully hilft Schulabbrechern

Ehemalige BEM-Accounts |

Bernd Eichinger Poster
© Kurt Krieger

Vorweihnachtsstress ade - Bully und seine bayerische Version von Winnetou, Old Shatterhand und Raumschiff Enterprise laden zum Abschalten von Last-Minute-Einkäufen und Plätzchenbacken ein.

Will Jugendlichen neue Perspektiven bieten: Michael "Bully" Herbig Bild: Kurt Krieger

Wenn sich Bully alias Michael Herbig und Filmemacher Bernd Eichinger zusammentun, kommt Folgendes dabei heraus: Der Komiker lässt sich für Eichingers Jugendhilfeprojekt „Artists for Kids“ einspannen - und darf dafür im Gegenzug das Kinopublikum ein zweites Mal mit seinen Filmhighlights beglücken.

Für die Aktion „Das fliegende Klassenzimmer“ im Rahmen von „Artists for Kids“ hat sich Bully ein Event der besonderen Art ausgedacht. Am Donnerstag, den 22. Dezember, zeigt der Münchner Gloria Filmpalast „Der Schuh des Manitu“ und „(T)Raumschiff Surprise“ als Double Feature. Durch den Abend führt Herbig persönlich.

Mit Bully zum Schulabschluss

Alle Einnahmen der Veranstaltung kommen dem „Fliegenden Klassenzimmer“ zugute. Das Projekt gibt Jugendlichen ohne Schulabschluss die Chance, ihre Qualifikation extern nachzuholen. Danach wird den Schülern bei der Vermittlung einer Lehrstelle geholfen. Bullys Ziel ist es, durch sein Kinoevent das Schulprojekt im kommenden Jahr sicherzustellen.

Dass es sich Michael Herbig nicht nehmen lässt, für eine Autogrammstunde zur Verfügung zu stehen, ist Ehrensache. Bully-Fans sollten sich den 22. Dezember schon mal rot im Kalender anstreichen, los geht es um 18.30 Uhr.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Besetzung für Natascha Kampusch-Biopic "3096" steht

    Constantin Film konnte für die seit längerem geplante biografische Kinoverfilmung „3096“ die Hauptrollen besetzen. Die irische Schauspielerin Antonia Campbell-Hughes („Bright Star“) übernimmt die Rolle der Natascha Kampusch, während der dänische Schauspieler Thure Lindhardt („Illuminati“, „Hindenburg“) in der Rolle ihres Peinigers Wolfgang Priklopil zu sehen ist. Amelia Pidgeon übernimmt dabei die Rolle der jungen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sherry Hormann dreht Bernd Eichingers "Kampusch"

    Constantin Film nimmt die Arbeit an dem geplanten Kinofilm „Natascha Kampusch“ wieder auf und konnte nun für die Regie die Filmemacherin Sherry Hormann („Wüstenblume“) an Bord holen. Der im Januar überraschend verstorbene Filmemacher Bernd Eichinger arbeitete zuletzt an dem Drehbuch über den Aufsehen erregendem Entführungsfall der jungen Natascha Kampusch und schließlich ihre Flucht nach 3.096 Tagen aus den Fängen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Deutscher Filmpreis für "Vincent will Meer"

    Die 61. Verleihung des Deutschen Filmpreises fand am 8. April 2011 im Rahmen einer Galaveranstaltung im Berliner Friedrichstadtpalast statt. Als Favorit ging Tom Tykwers „Drei“ mit sechs Nominierungen um eine Lola ins Rennen und gewann schließlich drei Auszeichnungen für die Beste Regie, Beste weibliche Hauptrolle und Bester Schnitt. Als Bester Film erhielt jedoch die Tragikomödie „Vincent will Meer“ von Ralf Huettner...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare