Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Bernd Böhlich

Bernd Böhlich


Bernd Böhlich hat seine Karriere als Regisseur beim DDR-Fernsehen begonnen. Auch nach der Wiedervereinigung arbeitete er als Regisseur und Autor vorwiegend für das Fernsehen, bevor er mit „Mutterseelenallein“ (2005) und „Du bist nicht allein“ (2007) zwei viel beachtete Kinofilme ablieferte. Bernd Böhlich wurde 1957 im sächsischen Löbau als Sohn des Malers Adolf Böhlich geboren. Er studierte Regie an der Filmhochschule...

Poster
Bekannt aus:
  • Berufe: Regisseur, Drehbuchautor

Leben & Werk

Bernd Böhlich hat seine Karriere als Regisseur beim DDR-Fernsehen begonnen. Auch nach der Wiedervereinigung arbeitete er als Regisseur und Autor vorwiegend für das Fernsehen, bevor er mit „Mutterseelenallein“ (2005) und „Du bist nicht allein“ (2007) zwei viel beachtete Kinofilme ablieferte.

Bernd Böhlich wurde 1957 im sächsischen Löbau als Sohn des Malers Adolf Böhlich geboren. Er studierte Regie an der Filmhochschule in Potsdam-Babelsberg. Sein Abschlussfilm „Fronturlaub“ aus dem Jahr 1992 lief gleich auf mehreren internationalen Festivals. Danach inszenierte Böhlich sehr erfolgreich über 40 Fernsehfilme der unterschiedlichsten Genres, für viele schrieb er auch das Drehbuch. Erst 2005 gelangte einer seiner Filme, das beklemmende Drama „Mutterseelenallein“ auf die Kinoleinwand. 2007 folgte die tragikomische Milieustudie „Du bist nicht allein“.

Bereits zweimal wurde der Regisseur Bernd Böhlich für seine Arbeit mit dem renommierten Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet: 1992 für das Drama „Landschaft mit Dornen“ und 1994 für den TV-Krimi „Totes Gleis“ aus der Reihe „Polizeiruf 110“.

Filme und Serien

Bilder

Wird oft zusammen gesucht