Bilderstrecke starten(177 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bernadette Heerwagen

Leben & Werk

1995 besetzte Regisseur Miguel Alexandre die damals 17-jährige Schülerin Bernadette Heerwagen für die Titelrolle der Nana in seinem Abschlussfilm für die Münchner Filmhochschule. Seitdem hat die Nachwuchsschauspielerin eine beeindruckende Karriere hingelegt.

Bernadette Heerwagen wurde am 22. Juni 1977 in Bonn geboren und wuchs in München auf. Sie besuchte nie eine Schauspielschule, nahm aber Unterricht bei „Film Breakthrough“ und Gesangsunterricht bei Elaine Baker und Vicky Breskott. Seit ihrem von Publikum und Kritik bejubelten Debüt in Miguel Alexandres preisgekröntem Melodram „Nana“ kann die zarte Blondine eine beeindruckende Filmographie vorweisen. Zu den Höhepunkten ihrer Karriere zählt die Rolle als Bauerntochter Leni in der Verfilmung des Ludwig-Anzengruber-Romans „Der Schandfleck“ von Regisseur Julian Roman Pölsler. Immer wieder holte sie auch ihr Entdecker Miguel Alexandre vor die Kamera. 2000 war Heerwagen in seinem Liebesfilm „Schutzengel gesucht“ zu sehen, 2004 bekam sie die Hauptrolle in Alexandres Fernsehfilm „Grüße aus Kaschmir„.

Bernadette Heerwagen wurde für ihre schauspielerischen Leistungen im Film „Der Schandfleck“ im Jahr 2000 mit dem Bayerischen Filmpreis und dem österreichischen Fernsehpreis „Romy“ ausgezeichnet. 2005 bekam sie den Adolf-Grimme-Preis für ihre Rolle in „Grüße aus Kaschmir“. Die Schauspielerin lebt zurzeit in Berlin.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Juli Zehs Roman "Schilf" kommt in die Kinos

    Der Thriller „Schilf“ nach einer gleichnamigen Romanvorlage von Juli Zeh wird für die große Leinwand verfilmt. Unter der Regie von Claudia Lehmann sind Mark Waschke, Stipe Erceg und Bernadette Heerwagen in den Hauptrollen zu sehen. Die Handlung folgt einem Physikprofessor an der Universität Jena namens Sebastian, der sich seit Jahren mit Paralleluniversen beschäftigt. Sein Studienfreund Oskar ist Professor für theoretische...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Futuristisches Familiendrama "Die kommenden Tage"

    Mitte August sollen die Dreharbeiten für das futuristische Familiendrama „Die kommenden Tage“ beginnen, das bei UFA Cinema und Badlands Film entsteht. Das Drehbuch von Lars Kraume („Keine Lieder über Liebe“), der auch Regie führen wird, zeichnet ein düsteres Bild der nahen Zukunft, die von Unsicherheit und großen Veränderungen geprägt ist. Im Mittelpunkt stehen die erwachsenen Kinder einer Berliner Mittelstandfamilie...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Lars Kraume inszeniert "Die kommenden Tage"

    „Die kommenden Tage“ heißt das neue Filmprojekt von Regisseur und Drehbuchautor Lars Kraume („Keine Lieder über Liebe“). In der Geschichte geht es um eine Frau namens Laura Kuper, die durch eine utopische Welt begleitet wird, wie sie in 20 Jahren aussehen könnte. Das Projekt von Badlands Film soll im Sommer gedreht werden. Zur Besetzung gehören Johanna Wokalek („Der Baader Meinhof Komplex“), Bernadette Heerwagen („...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • ZDF: Drehstart für "Hinter dem Spiegel"

    Am Dienstag, 13. November 2007, begannen in Frankfurt die Dreharbeiten zu dem ZDF-Fernsehfilm „Hinter dem Spiegel“ von Regisseur Rolf Silber. In den Hauptrollen spielen Katharina Böhm, Oliver Stokowski, Tim Bergmann und Bernadette Heerwagen. Die Dreharbeiten in Frankfurt und Umgebung dauern voraussichtlich bis zum 14. Dezember 2007. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.  Zur Story: Jan Kelm (Oliver Stokowski) und...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare