Aylin Tezel

Aylin Tezel

Leben & Werk

Aylin Tezel wurde 2011 als Cousine Canan in Yasemin Samderelis Kino-Überraschungserfolg “Almanya – Willkommen in Deutschland” bekannt. Fernsehzuschauer kennen die zierliche Deutschtürkin seit 2012 als Oberkommissarin Nora Dalay im Dortmunder “Tatort”. Neben der Schauspielerei ist das Tanzen Aylin Tezels große Leidenschaft.

Aylin Tezel wurde am 29. November 1983 in Bünde in der Nähe von Bielefeld geboren. Die Tochter eines türkischen Frauenarztes und einer deutschen Krankenschwester tanzt seit ihrem sechsten Lebensjahr und begann sich früh für die Schauspielerei zu interessieren. Sie nahm zunächst privaten Schauspielunterricht und absolvierte Ausbildungen in klassischem und zeitgenössischem Tanz sowie der Tanzpädagogik im PartsS – Performing Arts Studio von Stefan Kunzke in Bielefeld. Nach einem Einser-Abitur besuchte sie die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, die die zielstrebige Nachwuchsdarstellerin jedoch ohne Abschluss verließ, um Filme drehen zu können. 2007 spielte sie unter der Regie von Andreas Morell ihre erste Kinorolle in dessen Episodenfilm “Unschuld” und war in der vieldiskutierten “Tatort”-Folge “Wem Ehre gebührt” zu sehen. 2009 gehörte Aylin Tezel zu den Teilnehmern des Talent Campus der Berlinale. Es folgten weitere Rollen in TV- und Kinoproduktionen, darunter das Jugenddrama “Bis aufs Blut – Brüder auf Bewährung” (2009) und “Luks Glück” (2010). Außerdem lieferte Aylin Tezel mit dem Kurzfilm “Tanz mit ihr” ihr Regiedebüt ab. 2011 stellte sie ihren Dokumentarfilm “Trust me it works” über die Arbeit des britischen Choreographen Royston Maldoom vor. Schlagartig bekannt wurde die deutschtürkische Schauspielerin 2011 in Yasemin Samderelis mehrfach ausgezeichneter Multikulti-Komödie “Almanya – Willkommen in Deutschland” über die Einwanderungsgeschichte einer türkischen Familie. Im gleichen Jahr überzeugte sie in der WDR-Märchenverfilmung “Aschenputtel” in der Titelrolle. 2012 war sie in Dietrich Brüggemanns Umzugskomödie “3 Zimmer/Küche/Bad” zu sehen und beeindruckte in der Hauptrolle von Pola Becks beklemmendem Kino-Drama “Am Himmel der Tag” durch ihre intensive Darstellung einer recht unreifen Studentin, die erst durch eine ungewollte Schwangerschaft ihren Platz im Leben zu finden scheint und diesen wieder zu verlieren droht, als sie das Kind verliert. Eine ganz besondere Ehre wurde Aylin Tezel schließlich zuteil, als sie ins Team der “Tatort”-Kommissare aus Dortmund berufen wurde. Seit 2012 spielt sie neben Jörg Hartmann alias Hauptkommissar Peter Faber die deutschtürkische Polizeioberkommissarin Nora Dalay und ist damit die jüngste “Tatort”-Ermittlerin aller Zeiten.

Für ihre Leistungen als Schauspielerin erhielt Aylin Tezel bereits mehrere Auszeichnungen. So wurde sie 2012 beim Torino Filmfestival zur “Best Actress” für “Am Himmel der Tag” gekürt. 2013 erhielt sie eine Nominierung für den Preis der deutschen Filmkritik 2012 als Beste Darstellerin für “Am Himmel der Tag” und “3 Zimmer/Küche/Bad” und den Deutschen Schauspielerpreis in der Kategorie Nachwuchs. Beim Sehsüchte Filmfestival der HFF Konrad Wolf folgte der Preis für Bestes Schauspiel für “Am Himmel der Tag”. Ihren Lebensmittelpunkt hat die Deutschtürkin in Berlin gefunden. Regelmäßig ist sie aber auch in ihrer ostwestfälischen Heimat Bielefeld zu Gast.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare