Astrid Bergès-Frisbey

Astrid Bergès-Frisbey

Leben & Werk

Meerjungfrau und Modeikone – die spanische Nachwuchsschauspielerin Astrid Bergès-Frisbey fühlt sich in Hollywood ebenso wohl wie in Paris. Dabei ist die grazile Chanel-Repräsentantin und Karl Lagerfeld-Muse erst seit relativ kurzer Zeit beim Film – und durfte trotzdem bereits in Produktionen wie etwa “Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” oder Guy Ritchies “King Arthur: Legend of the Sword” mitspielen.

Obwohl Astrid Bergès-Frisbey am 26. Mai 1986 in Barcelona geboren wurde, wuchs die Schauspielerin in der südfranzösischen Stadt La Rochelle auf. Bis heute spricht sie deshalb fließend Spanisch, Französisch sowie Catalan, die Amtssprache von Barcelona. Nebenbei kann sie natürlich auch Englisch und hat für die Dreharbeiten zu dem Film “Alaska” (2015) eigens einen Italienischkurs belegt. Doch Sprachen sind nur eines ihrer Talente. Bereits in der Schulzeit entdeckt Astrid Bergès-Frisbey ihre Leidenschaft zur Schauspielerei.

Dass es trotzdem einige Jahre dauerte, bis Astrid Bergès-Frisbey zum Film kommt, liegt daran, dass sie nach der Schule zuerst andere Pläne hat – für ein Studium der Osteopathie zog sie nach Paris. Erst durch den plötzlichen Tod ihres Vaters realisierte sie, wie wichtig ihr die Schauspielerei ist. Ihre erste Rolle ergattert Astrid Bergès-Frisbey bei der französischen TV-Serie “Sur le fil” (2007), danach geht es steil nach oben. Nur ein Jahr später hatte Astrid Bergès-Frisbey bereits ihr Spielfilmdebüt in dem französischen Drama “Un barrage contre le Pacifique“, wo sie an der Seite der Grande Dame Isabelle Huppert (“Elle“) auftrat.

Astrid Bergès-Frisbey in “Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten”

Der Durchbruch in Hollywood gelingt Astrid Bergès-Frisbey im Jahr 2011 mit einem denkwürdigen Auftritt als schöne Meerjungfrau Syrena. Gefangen von Piraten behütet Syrena einen kostbaren Schatz – die Träne einer Meerjungfrau. Wie Astrid Bergès-Frisbey sich erinnert, war das Casting für “Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” mit Johnny Depp und Penélope Cruz ein ziemliches Durcheinander. Schließlich haben sich Produzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Rob Marshall persönlich für Astrid Bergès-Frisbey entschieden. Ihr Autftritt als Syrena hat der jungen Schauspielerin Tür und Tor in Hollywood geöffnet.

“The Sex of Angels” und “I Origins”

Die nächste große Rolle hat Astrid Bergès-Frisbey in dem Beziehungsdrama “The Sex of Angels” (2012). Darin spielt sie Carla, die sich zwischen den Fronten wiederfindet, als sich ihr Freund Bruno (Llorenç González) unerwartet in einen anderen Mann verliebt. Obwohl der Plot als klassisches Drama um eine Dreiecksbeziehung daherkommt, konnte “The Sex of Angels” durchaus auch mit seiner komischen Seite überzeugen – und Astrid Bergès-Frisbey wieder einmal mit ihrem zarten Auftritt.

Sicherlich hat das auch einen wichtige Rolle für den Cast des Wissenschaftsdramas “I Origins – Im Auge des Ursprungs” (2014) gespielt. Dass Astrid Bergès-Frisbey die Rolle der Sofi angeboten bekam, lag schließlich jedoch vor allem an einer Laune der Natur. Denn die Schauspielerin hat eine seltene Iris-Heterochromie, das heißt ihre Augen sind zweifarbig. Der Film handelt von dem Molekularbiologen Dr. Ian Grey (Michael Pitt), der sich auf den ersten Blick in die zweifarbigen Augen von Sofi verliebt. Als diese bei einem Unfall stirbt, verzweifelt Ian an der Welt. Erst, als er in Indien ein Mädchen entdeckt, das genau dieselbe zweifarbige Iris hat, gewinnt er seinen Glauben an das Leben zurück.

Astrid Bergès-Frisbey in “King Arthur: Legend of the Sword”

Seit “Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” ist Guy Ritchies (“Sherlock Holmes“, “Snatch – Schweine und Diamanten“) Verfilmung der Arthus-Legende der bisher größte Leinwandauftritt von Astrid Bergès-Frisbey. An der Seite von Charlie Hunnam spielt sie die rätselhafte Magierin Mage, die gemeinsam mit den Rebellen gegen den Despoten Vortigern (Jude Law) kämpft. Als Guinevere wird sie schließlich auch die Frau des rechtmäßigen Herrschers König Arthus.

Bilder

News & Stories

  • Guy Ritchies King Arthur: Mikael Persbrandt als Neuzugang

    Mit Charlie Hunnam (Pacific Rim) und Astrid Berges-Frisbey (Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten) sind die Darsteller für King Arthur und Lady Guinevere bereits gefunden. Guy Ritchies Ritter-Epos Knights Of The Round Table: King Arthur kann aber sicherlich noch ein paar weitere Akteure brauchen. Aktuell gesellt sich der schwedische Schauspieler Mikael Persbrandt zum Cast. Hierzulande wurde Persbrandt vor allem...

  • Fünf Ladies gegen Jack Sparrow

    Pardon, Käpt'n Jack Sparrow! Die letzte Casting-Runde für die Rolle der schönen Piratenbraut läuft.

  • Orlando Blooms Erbe für "Fluch der Karibik 5"

    Brenton Thwaites ("Maleficent", "The Giver") spielt den jugendlichen Helden neben Johnny Depp in "Dead Men Tell No Tales".

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare