Tyler und Kilmer vereint

Ehemalige BEM-Accounts  

Ein filmischer Erfolg stünde Val Kilmer mal wieder ganz gut zu Gesicht. Ob sein neues Projekt daran etwas ändern kann, ist fraglich.

Ob die zuversichtlich blickende Liv dem skeptischen Val den Rücken stärken kann? Bild: Kurt Krieger, Warner

Mindhunters„, „Alexander„, eine Nominierung für die Goldene Himbeere: Der Karriereknick ist langsam irreparabel. Aber Val Kilmer kämpft tapfer weiter. An der Seite von Liv Tyler, „Triple X„-Sternchen Asia Argento und „Zatoichi„-Star Tadanobu Asano soll er in der Bestseller-Verfilmung „Coin Locker Babies“ spielen.

Der literarische Stoff deutet eher auf eine Independent-Produktion als auf einen großen Kassenerfolg hin. Die Hauptfiguren sind zwei Waisen, die als Säuglinge in einander angrenzenden Bahnhofs-Schließfächern gefunden wurden. Obwohl sie das gleiche Schicksal teilen und gemeinsam von Pflegeeltern aufgezogen werden, entwickeln die beiden Männer grundverschiedene Charaktere.

Meine liebe Rabenmutter

Der eine ist ein feinfühliger, bisexueller Rocksänger, der andere ein mordlustiger und drogenkonsumierender Stabhochspringer. Beide machen sich irgendwann auf die rachegeleitete Suche nach ihrer leiblichen Mutter. Was folgt, ist eine surreale Reise durch eine bizarre Landschaft mit einem atemberaubend wilden Ende.

Alle Bilder und Videos zu Asia Argento

Noch ist nicht bekannt, welcher Star welche Rolle in dem Coming-of-age-Thriller übernehmen wird. Für die wahrscheinlich rasante Optik wird Michele Civetta sorgen, ein Werbefilm- und Musikvideo-Regisseur. Medienberichten zufolge soll Sean Lennon, Sohn des ermordeten Beatles John Lennon, am Drehbuch mitgeschrieben haben. Dank seiner Mutter Yoko Ono dürfte der ja auf einen durchaus nützlichen surrealen Erfahrungsschatz zurückgreifen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare