Art Garfunkel

Art Garfunkel

Leben & Werk

Er ist die markante, hohe Stimme des Folk-Pop-Duos Simon & Garfunkel: Arthur Ira Garfunkel kommt am 5. November 1941 in Forest Hills, Queens, New York als Kind einer jüdischen Familie zur Welt und trifft seinen späteren Partner Paul Simon in der Grundschule. In den Fünfzigern treten die beiden zunächst als Tom & Jerry (mit Garfunkel als Tom Graph) auf. Anfang der Sechziger schließt sich der Mathematik- und Geschichtsstudent Garfunkel einer A-Cappella-Gruppe der Universität namens The Kingsmen an, bevor er 1963 mit Simon das Epoche machende Duo bildet. Dessen Album “Wednesday Morning, 3 A.M.” erscheint im Jahr darauf, doch erst mit der nachträglich elektrifizierten Single “The Sound Of Silence” gelingt 1965 der Durchbruch. Nach der Veröffentlichung ihres Erfolgsalbums “Bridge Over Troubled Water” trennen sich Simon and Garfunkel 1970 wieder. Im weiteren Verlauf des Jahrzehnts veröffentlicht Garfunkel eine Reihe von Soloalben (“Angel Clare”,1973; “Breakaway”, 1975; “Watermark”, 1977), die ohne die brillanten Songs seines Ex-Partners jedoch nicht an den Erfolg mit Simon anknüpfen können. Trotzdem gelingen dem Sänger immer wieder Hits wie “I Only Have Eyes For You”, “Bright Eyes” oder “All I Know”, die zu beiden Seiten des Atlantik ihre Käufer finden. Nach dem Flop des 1981er Albums “Scissors Cut” und einer kurzlebigen Wiedervereinigung mit Simon (bei der das “Concert in Central Park” aufgenommen wird) zieht sich Art Garfunkel für einige Jahre aus dem Musikgeschäft zurück. 2003 debütiert er mit dem Album “Everything Waits To Be Noticed” selbst als Songschreiber. Im selben Jahr wird eine Reunion-Tour mit Simon zu einem Welterfolg. Man söhnt sich aus, doch Alter schützt vor Torheit nicht: 2004 und 2005 wird der Pop-Veteran wegen Cannabis-Besitzes verhaftet. Anfang 2007 erscheint ein neues Soloalbum mit dem Titel “Some Enchanted Evening”.

Bilder

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare