1. Kino.de
  2. Stars
  3. Arnold Schwarzenegger
  4. News
  5. Terminator im Wrestling-Ring

Terminator im Wrestling-Ring

Ehemalige BEM-Accounts |

Arnold Schwarzenegger Poster

Gegen ihn hat wohl keiner eine Chance…

Der Terminator wird Wrestling-Star im Game "WWE 2K16" Bild: 2K Games

Der Terminator im Wrestling-Ring, da dürften selbst Größen wie Stone Cold Steve Austin kalte Füße kriegen. Zu deren Glück gibt’s das Ganze erstmal nur digital, im kommenden Wrestling Game WWE 2K16. Darin kann man den T-800 aus den ersten beiden Terminator-Filmen in den Kampf gegen die Größen von World Wrestling Entertainment schicken.

Um den Gaming-Coup zu bewerben, hat Arnold Schwarzenegger die legendäre Szene nachgedreht, in der der Terminator im ersten Film im Jahr 1984 ankommt - nackt und ohne Ausrüstung. Unvergessen, wie er in die Biker-Bar marschiert und dort einem furchteinflößenden Gast Klamotten und Motorrad abnimmt.

Für den Game-Trailer hat diesen Part Wrestling-Star Dean Ambrose übernommen. Wie im Original sagt er „Du hast vergessen, Bitte zu sagen“ und drückt eine Zigarre auf der Haut des T-800 aus - was diesen trotz brennender Exo-Haut wenig beeindruckt: Er rammt seinen Widersacher ungespitzt in den Boden.

Gaming goes Kino - und andersrum

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sylvester Stallone & Co: 10 Stars, die sich für ihre eigenen Filme schämen

Und genau das können Vorbesteller des Wrestling-Games demnächst auch mit ihren digitalen Gegnern tun, wie Schwarzenegger höchstpersönlich erklärt: „Eine meiner größten Filmauftritte wird in ‚WWE 2K16‘ unsterblich gemacht. Ihr könnte Matches zwischen dem Terminator und Stone Cold Steve Austin, Seth Rollins oder Daniel Bryan ansetzen und dabei gibt’s nur ein mögliches Ende: Hasta, la vista, baby!“

So weit, so Werbetrommel gerührt. Immerhin wurde Arnie unlängst sogar in die WWE Hall of Fame aufgenommen, da erscheint die weitere Zusammenarbeit nur logisch - auch wenn Arnie nie wirklich im Ring stand.

Doch hinter der Zusammenarbeit steckt ein interessantes Detail: In „Terminator: Genisys“ gibt es auch die jüngere Variante des T-800 zu sehen, die eine computergenerierte Fassung des jungen Arnold Schwarzenegger ist. Dass nun ein digitaler Arnie zur spielbaren Figur eines Wrestling-Games wird, markiert einen weiteren Schritt auf dem Weg der Verschmelzung zwischen interaktivem digitalen Entertainment und der Digitalisierung in der Filmkunst. Das alles noch global vernetzt, und schon haben wir im Prinzip Skynet. Ups…

Den Trailer zu WWE 2K16 gibt’s im Web unter youtu.be/AZTSahJxT0Q

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare