Arnold Schwarzenegger Poster

"Terminator 5" abgedreht

Ehemalige BEM-Accounts  

„Hasta la vista“, grüßt Arnold Schwarzenegger und verkauft ein „y“ für ein „i“.

Arnold Schwarzenegger macht am Set von "Terminator: Genisys" das Licht aus. Bild: Arnold Schwarzenegger

Feierabend, Baby: Die Dreharbeiten am fünften Film der „Terminator„-Reihe sind offiziell beendet. Arnold Schwarzenegger verschickte zur Feier des Tages einen Fotogruß.

Außerdem enthüllte der Superstar, der diesmal einen stark gealterten Cyborg mimt, den offiziellen Titel: Nicht „Terminator: Genesis“ wie bisher, sondern „Terminator: Genisys“ wird auf den Filmplakaten stehen.

Clou des neuen Filmes sind Zeitreisen, die zu Szenen aus den ersten beiden Filme führen. Diese werden jetzt allerdings aus dem Blickwinkel anderer Figuren gezeigt. Für die Falten an der Menschmaschine lieferte der 64-jährige Schwarzenegger eine einfache Erklärung: Das Zellgewebe eines Terminators sei echtes Biomaterial und altere damit genauso wie menschliches Gewebe.

Peinlich! Diese Stars würden ihre frühen Filmrollen gerne vergessen

„I’ll be back am 1. Juli 2015“

„Hasta la vista, Baby. Ich möchte Cast & Crew von ‚Terminator: Genisys‘ für eine fantastische Drehzeit danken“, schreibt Arnold Schwarzenegger zum Foto, das ihn im Gegenlicht auf einem Set-Chair (und damit faltenfrei) zeigt. „Es war eine Herausforderung und hat Spass gemacht.

Von unserem Regisseur bis zu den Produzenten, vom Kamerateam bis zum Catering, von der Visual Effects- bis zur Haare- und Make Up-Crew – ohne euch hätten wir das nicht geschafft. Ich kann es kaum erwarten, unser Projekt fertiggestellt zu sehen und ich weiß, dass wir die Fans damit daran erinnern, warum sie der Terminator so fasziniert. I’ll be back am 1. Juli 2015!“

Regie bei „Terminator: Genisys“ führt Alan Taylor, Emilia Clarke spielt Sarah Connor, Jason Clarke ihren Sohn John Connor und Jai Courtney übernimmt die Figur des Soldaten Kyle Reese.

Hat dir ""Terminator 5" abgedreht" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare