Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Arnold Schwarzenegger
  4. News
  5. Paris Hilton verklagt Enthüllungs-Website

Paris Hilton verklagt Enthüllungs-Website

Ehemalige BEM-Accounts |

Arnold Schwarzenegger Poster
© Kurt Krieger

Noch nie ist ein Promi auf diese Art und Weise bloßgestellt worden…

Mächtig sauer: Paris Hilton Bild: Kurt Krieger

Mit diesen Worten lädt der Betreiber der Internetseite parisexposed.com Interessierte ein, in persönlichen Unterlagen von Paris Hilton herumzuschnüffeln. Für 39,97 US-Dollar bekommen sie Zugang zu über 250 privaten Videos und 25.000 Fotos der steinreichen Blondine.

Die Inhalte der Website müssen es in sich haben, denn Hilton will dem Treiben nun per Gerichtsbeschluss einen Riegel vorschieben. Ob sie mit ihrer Klage weit kommt, ist fraglich, schließlich ist die Hotelerbin nicht ganz unschuldig an der Situation.

Während eines Umzugs mietete Paris einen Lagerraum an, in dem sie ihre Habseligkeiten unterstellte. Doch als das Partygirl versäumte, die 208 Dollar Miete zu zahlen, konnte ein findiges Ehepaar alles rechtmäßig für schlappe 2775 Dollar erwerben. Prompt verkauften die beiden Hiltons ehemalige Besitztümer für satte zehn Millionen an einen noch findigeren Unternehmer.

Wie Paris wirklich ist

Dieser hat sämtliche Belange aus dem Lager katalogisiert und digitalisiert. Auf seiner Internetseite verspricht er spektakuläre Enthüllungen: Tagebucheinträge und Videos sollen Einblick in Paris‘ Ansichten über Drogen, Sex und Männer geben sowie nicht nur freundliche Worte über ihre Schwester Nicky, Nicole Richie und Britney Spears beinhalten.

Außerdem geben Liebesbriefe, Rechnungen, Kontoauszüge, Verträge, Verschreibungen und ärztliche Unterlagen einen Aufschluss über das aufregende Leben der 25-Jährigen. Besonders heikel: Auch die Telefonnummern von über 1000 Promis, unter anderem Michael Jackson, Chelsea Clinton, Pink, Madonna und Arnold Schwarzenegger, stehen auf parisexposed.com.

Auf einem Video ist Paris mit ihrem Ex-Freund Joe Francis in einer intimen Situation zu sehen. Der Preis für die Aufnahme ist hoch. Auf Anfrage von Francis wollte der Betreiber der Website sieben Millionen Dollar. Was er wohl bei einer außergerichtlichen Einigung von Paris Hilton verlangen würde?

News und Stories