Lange kursierte das Gerücht, Mel Gibson würde ein viertes Mal als „Mad Max“ in den post-apokalyptischen Outbacks von Australien für Recht und Ordnung sorgen. Jetzt ist es sicher!

Verrückt genug für"Mad Max 4": Mel Gibson

Der „Lethal Weapon„-Star ließ sich tatsächlich überreden, noch einmal in die Rolle des Max Rockatansky in „Fury Road“ zu schlüpfen. Anscheinend wurde er von der Nostalgiewelle erwischt, die schon Arnold Schwarzenegger zu einigen Sequels mitriss. Dafür gibt es auch ordentlich was aufs Konto: stolze 25 Millionen Dollar!

Und weil der Film natürlich an die Erfolge der ersten drei Teile anknüpfen soll, führt einmal mehr George Miller Regie. Der bastelt sogar bereits seit drei Jahren am Drehbuch, damit „Mad Max“ auch einen Auftritt bekommt, wie Fans ihn gerne sehen wollen.

Bereits im Mai 2003 beginnen die Dreharbeiten zu „Fury Road“. Zuvor wird Mel Gibson jedoch noch für „Paparazzi“ vor der Kamera stehen und bei „The Passion“ erneut selbst das Zepter auf dem Regiestuhl schwingen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare