Arnold Schwarzenegger Poster

Die besten Super Bowl-Kinospots

Ehemalige BEM-Accounts  

Walther White jobbt in der Apotheke, Ted versucht sich als Samenräuber und Vin Diesel, naja, parkt aus …

"Ted 2": Für seine Tamy-Lynn geht der Kultbär auch Football-Stars an die Wäsche. © Universal

Am Sonntag führte NFL-Superstar Tom Brady seine New England Patriots zum vierten Superbowl-Gewinn. Das machte ihn schon in den Spielpausen zum Objekt der Begierde von Proll-Bär „Ted„, der für seine Familienplanung dringend einen potenten Samenspender braucht. Zwar zählen die Werbeplätze während der Übertragung des Football-Finals zu den teuersten der Welt, doch den Produzenten von Autos, Softdrinks, Bier und Kinofilmen ist es die Sache wert: Ein viele, viele Millionen starkes Publikum wird erreicht und das lässige Signal gesendet: „Wir sind schon deshalb cool, weil wir uns das leisten können.“ So steigt im Spot von „Ted 2“ der Bär samt Buddy Mark Wahlberg nachts bei Tom Brady höchstpersönlich ein, um dem schlummernden Quarterback ordentlich Sperma abzuzapfen. Der „Terminator: Genisys“-Werbeclip stellt dagegen klar, wer der eigentliche Topathlet auf dem Platz ist: Arnold Schwarzenegger selbstverständlich.

Super Bowl 2017 Werbungen: Das sind die Spots, die Millionen kostet

„Angry Neeson 52“ kennt kein Erbarmen

Weil Statistiken alles sind beim American Football, setzt „Fifty Shades of Grey“ auf die erotische Macht der Zahlen: Mit 100 Millionen verkauften Büchern, 250 Millionen Trailerklicks – und ungezählten provozierten Fantasien protzt der Minitrailer. Voll auf die Super Bowl-Zielgruppe setzt der Spot von „Fast & Furious 7“, in dem Vin Diesel zwischen zwei Hochhäusern Gas gibt – dies allerdings in den oberen Stockwerken. Hollywoods Topstars promoten bei Superbowl aber nicht nur ihre Filme, sondern stellen ihre stärksten Rollen in den Dienst der kommerziellen Sache: Bryan Cranston lässt sein „Breaking Bad„-Alter Ego Walther White für eine Versicherung werben und Liam Neeson schwört als „Angry Neeson 52“ beim Onlinegaming in bester „Taken„-Manier einem überlegenen Teenager blutige Rache. Die genannten Superbowlspots finden Sie auch im Web unter: http://youtu.be/GsZMcAVTSWM (Liam Neeson, Clash of Clans), http://youtu.be/w9CNXIruNfE („Ted 2“), http://youtu.be/ey7joQ10fZk („Fifty Shades of Grey“), http://youtu.be/4vYQby_hDDU („Furious 7“), http://youtu.be/4mvWuky1g0g („Jurassic World„), http://youtu.be/ksax9gbhIhE („Tomorrowland„), http://youtu.be/0CwmO3TeMYg („Kingsman: The Secret Service„), http://youtu.be/ohimezN65sE („Terminator: Genisys“), http://youtu.be/l9dtWCKHz4s (Bryan Cranston, „Say my Name“)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Arnold Schwarzenegger
  5. Die besten Super Bowl-Kinospots