Fiel der Wechsel ins Actionfach nicht ganz leicht: Claire Danes

Auch Leinwand-Stars sind manchmal ganz normale Menschen! Bestes Beispiel: Claire Danes. In einem Interview gab die 23-jährige Schauspielerin ganz offen zu, dass die Dreharbeiten zu „Terminator 3„, in dem sie die Freundin des erwachsenen John Conners spielt, für sie alles andere als Routine waren.

„Schon die erste Szene am ersten Drehtag warf mich völlig um.“, gestand Danes im Interview, „Ein Nachtdreh, überall um mich herum loderten Flammen und plötzlich steht Arnold Schwarzenegger vor mir, im Terminator-Outfit und eine Riesenknarre in der Hand. Das gibt dir den Rest!“

Außerdem gab die Charakterdarstellerin („Romeo & Julia„, „U-Turn„) zu, erhebliche Schwierigkeiten mit den Bluescreenaufnahmen gehabt zu haben: „Ich weiß überhaupt nicht, wie der Film sein wird, da wir zu 70 Prozent vor einer Pappwand gedreht haben, und ich mir permanent die Lungen aus dem Leib schreien musste - aus tiefster Furcht vor einem Holzstock. Ziemlich peinlich!“ Ihre eigene Überraschung und Unsicherheit am Set sah Claire Danes allerdings nicht als Nachteil, denn so konnte sie sich nach eigenen Aussagen sehr schnell in ihren Rollen-Charakter finden, für den sich nach der Ankunft des Terminators auch das Leben blitzartig verändert. Das Resultat können wir dann am 24. 7. 2003, dem deutschen Kinostart von „Terminator 3„, begutachten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare