Arnold Schwarzenegger Poster

Comeback für den "Blob"

Ehemalige BEM-Accounts  

Für seine Neuverfilmung muss sich der Kult-Glibber warm anziehen – er bekommt einen versierten Action-Regisseur.

Glibber-Killer "Blob" bekommt ein Kino-Comeback. Bild: e-m-s

Er kommt aus dem All, frisst Menschenfleisch und ist nicht gerade eine Schönheit: „Der Blob“ hat schon so manche Verfilmung hinter sich, aber gammelt seit 17 Jahren tatenlos vor sich hin. Jetzt macht ihm Regisseur Simon West („Con Air“) mit all seiner Action-Erfahrung Beine, die er nicht hat.

Schließlich weiß West spätestens seit seiner Arbeit „Expendables 2“, wie sich noch einmal Leben in Hollywoods zähe Reste pumpen lässt. Und „Blob“ dürfte sich um einiges geschmeidiger über die Leinwand bewegen als Stallone, Schwarzenegger & Co.

Das Lichtspiel der Welt erblickte der Glibber-Killer 1958 in „Blob – Schrecken ohne Namen“ und sorgte gleich mal dafür, dass die Karriere des jungen Steve McQueen einen ordentlichen Schubs bekam.

Per Meteor reist eine formlose Masse durchs All, die, kaum auf der Erde gelandet, Appetit auf Menschenfleisch entwickelt und nach jeder Mahlzeit ein Stück größer wird. Der von McQueen gespielte junge Mann findet schließlich heraus, dass Feuerlöscher die Waffe der Stunde sind.

Peinlich! Diese Stars würden ihre frühen Filmrollen gerne vergessen

„Das „Blob“-Potenzial ausschöpfen“

1972 fühlte sich „Dallas„-Fiesling Larry Hagman zum Regisseur berufen und hielt es für schlau, sich mit der Fortsetzung „Beware! The Blob“ beim Publikum einzuschleimen. Es blieb Hagmans einzige Regiearbeit, denn sein „Blob“ wurde ein Flop.

Dem Remake von 1988 erging es nicht besser und sollte es am Drehbuch gelegen haben: Frank Darabont, der daran mitschrieb, hat sich seitdem in Sachen Gänsehaut deutlich weiterentwickelt – siehe „The Green Mile“ oder „The Walking Dead„.

Simon West lässt sich von der eher durchwachsenen Kinokarriere des Horrorschleimers nicht abschrecken: „Mit moderner Computeranimation können wir das volle Potenzial des „Blob“ endlich ausschöpfen“, freut sich der Regisseur. „Es ist ein Thrill, diese langlebige Ikone einem größeren Publikum und einer neuen Fan-Generation vorzustellen.“

Den Trailer zum Original-„Blob“ finden Sie auch im Web unter http://youtu.be/TdUsyXQ8Wrs.

Hat dir "Comeback für den "Blob"" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Arnold Schwarzenegger
  5. Comeback für den "Blob"