Arnold Schwarzenegger Poster

Brolin neuer Terminator-Favorit

Ehemalige BEM-Accounts  

Der vierte Film um die coolste Kampfmaschine der Filmgeschichte wird der Auftakt zu einer komplett neuen „Terminator“-Trilogie.

Den coolen Auftritt mit der Sonnenbrille muss Josh Brolin wohl noch ein bisschen üben… Bild: Kurt Krieger

In „Terminator 5“ soll Arnold Schwarzenegger nach seinem Ausflug in die Politik wieder in seiner Paraderolle die Leinwand erschüttern. Weil aber die Amtszeit des Gouvernators noch andauert, wollen die Macher im gerade entstehenden vierten Film einen inhaltlichen Brückenschlag zur Rückkehr des legendären T-850 schaffen – und für den soll Josh Brolin sorgen, der sich zuletzt im Trash-Kracher „Planet Terror“ als actionfest erwiesen hatte.

Regisseur Joseph McGinty Mitchell, in Hollywood nur McG genannt, meint vielsagend: „Klar, Jungs wie Russell Crowe oder Eric Bana hätten die richtige Physis für so einen Part – aber Josh Brolin ist einfach ein verdammt toller Schauspieler!“ So sprach der Action-Experte („3 Engel für Charlie„).

Das Drehbuch ist laut McG „so gut wie fertig“ und einen Titel gibt’s auch schon: „Terminator Salvation: The Future Begins“, was soviel heißt wie „Terminator, die Erlösung: Aufbruch in die Zukunft“. Die Handlung soll direkt nach dem Tag des jüngsten Gerichts einsetzen, mit dem im letzten Film „Rebellion der Maschinen“ der Krieg zwischen Menschen und Cyborgs begann. Der fünfte Film spielt dann exakt in jener Zeit, als der T-850 gebaut wurde, der im allerersten „Terminator„-Abenteuer in die 80er Jahre zurückreiste um Sarah Connor zu töten. Diesen T-850 soll dann Arnie wieder höchstselbst darstellen.

Peinlich! Diese Stars würden ihre frühen Filmrollen gerne vergessen

Inspiriert von „Batman Begins“

Damit ist wahrscheinlich, dass Josh Brolin so etwas wie eine Vorstufe zum T-850 verkörpern wird. Als Cyborg der ersten Generation muss er sich mit Christian Bale herumschlagen, der den Part des John Connor übernimmt. Damit sind erstmals in der Geschichte der Actionsaga zwei absolute Hochkaräter in den Schlüsselrollen zu sehen, denn Brolin hat mit „No Country for Old Men“ und „Im Tal von Elah“ demnächst zwei eche Kinojuwelen am Start.

Dazu passt auch die Aussage von McG über die Pläne des auftraggebenden Studioriesen Warner: „Sie wollen die neue Trilogie ähnlich angehen wie die neuen ‚Batman‘-Filme.“ Das erklärt die überraschende Zusage von Christian Bale, der in „Batman Begins“ zum ersten Mal als Dunkler Rächer zu sehen war. Ein Duo Bale/Schwarzenegger im fünften Film wäre dann natürlich spektakulär…

News und Stories

Kommentare