Arnold Schwarzenegger ist längst das, was man gemeinhin als waschechte Hollywood-Legende bezeichnet. Doch der gebürtige Österreicher ist natürlich noch weitaus mehr. Als Regent von Kalifornien gab er über zwei Legislaturperioden den Governator mit grünem Daumen, als Bodybuilder setzte er in seiner Jugend Maßstäbe. Genau diese Zeit wird nun in einem neuen Biopic abgehandelt. Sehr hier den ersten Trailer.

Arnold Schwarzeneggers größte Zeit als alles zerstörende Kampfmaschine ist zwar vorbei, dennoch ist die Action-Legende immer noch aktiv und dreht gefühlt einen Film nach dem anderen. Dabei geht er meist ironisch mit seinem Alter und seinem Image um und scheut sich auch nicht, eine Reise in die Vergangenheit anzutreten. In seiner Rückkehr zur seiner ikonischsten Rolle als „Terminator“ ist er gar auf sein früheres Ich getroffen. Dabei halfen nicht nur Special Effects, auch die Dienste eines jungen Bodybuilders wurden in Anspruch genommen.

Damit wären wir beim aktuellen Filmprojekt „Bigger“ angelangt, das die Frühzeiten von Arnie als aufstrebender Bodybuilder in den USA zum Thema hat. Darin wird der ehemalige Top-Sportler ebenfalls von einem Bodybuilder verkörpert, dem 2014 zum Mr. Universum erkorenen Calum Von Moger.

Arnold Schwarzenegger selbst wird 2019 im nächsten „Terminator“-Film in den Kinos zu sehen sein. Alle Infos hierzu findet ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
„Terminator 6: Dark Fate“: Trailer, erste Bilder und alle Infos zum Reboot

Arnold Schwarzenegger ist in „Bigger“ nicht die Hauptfigur

In bester „Pumping Iron“ -Manier schlüpft Calum Von Moger in die Rolle des jungen Arnold Schwarzenegger, der 1968 auf Einladung der International Federation of Bodybuilding & Fitness in die USA reist und zum Star wird. Im Mittelpunkt des Biopics steht allerdings nicht der junge Arnie, sondern die Brüder Joe und Ben Weider, die den Kraftsport in den USA salonfähig machten und die Bodybuilder-Vereinigung gründeten. „Bigger“ wird von Regisseur George Gallo („Middle Men“) inszeniert, in den USA steht der Film laut Deadline bereits am 15. Januar 2019 als Stream und auf DVD zur Ansicht bereit. Wann er nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare