"Avatar"-Autor schreibt "Terminator 5"

Ehemalige BEM-Accounts |

Arnold Schwarzenegger Poster

Es muss schnell gehen…

He'll be back - aber schon bald oder erst in fünf Jahren? Bild: Columbia TriStar

Die Fans warten sehnsüchtig auf das nächste „Terminator„-Abenteuer, jetzt, wo Arnold Schwarzenegger von der Politik ins Kino zurückgekehrt ist.

Doch die Filmreihe um den Kult-Cyborg schippert in unruhigen Gewässern: Teil 4 „Die Erlösung“ blieb hinter den Erwartungen von Fans und Machern zurück. Zudem stehen die aktuellen Rechteinhaber unter Zeitdruck, denn in fünf Jahren fallen die Filmrechte an den ursprünglichen Besitzer zurück: James Cameron.

Deswegen geben die aktuellen Terminator-Chefs Megan Ellison („True Grit„, „Killing Them Softly„) und deren Bruder David („Mission: Impossible 4„, „Jack Reacher„) nun ordentlich Gas für „Terminator 5„. Die Erben des Oracle-Milliardärs Larry Ellison, mit dessen Geld die beiden die teuren Terminator-Rechte erworben hatten, haben prominente Drehbuchautoren gewonnen:

Der eine ist Laeta Kalogridis und hat pikanterweise zusammen mit James Cameron an „Avatar“ gearbeitet. Der zweite Autor des Duos ist Patrick Lussier, der bei „Drive Angry“ und „My Bloody Valentine“ die Feder schwang und Regie führte.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sylvester Stallone & Co: 10 Stars, die sich für ihre eigenen Filme schämen

Neustart für den berühmtesten Cyborg der Filmgeschichte

Die Grundzüge der Handlung hat sich allerdings Produzent David Ellison ausgedacht. Interessant dabei: Die Story wurde ursprünglich als eigenständiges SciFi-Abenteuer entwickelt und nicht für die Terminator-Reihe. Deswegen würde sich „Terminator 5“ weitgehend von den Geschehnissen in den letzten Filmen abkoppeln.

Das Ziel dabei ist klar. Mit einer exzellenten Story will man auch Arnold Schwarzenegger zur Rückkehr bewegen, mit dem ein weiterer Terminator-Film beim Publikum sicher wieder beste Chancen hätte.

Doch der Ex-Gouverneur ziert sich und spottete unlängst: „Das mit ‚Terminator‘ ist so eine Sache, ich glaube aktuell arbeiten sie an ‚Terminator 16‘, oder?

Insider gehen davon aus, dass Schwarzenegger das Thema einfach so lange aussitzen will, bis sein treuer Wegbegleiter und Serien-Erfinder James Cameron in fünf Jahren wieder am Ruder sitzt. Sollten die aktuellen Macher aber ein herausragendes Drehbuch vorlegen, könnte es sich Arnie vielleicht anders überlegen…

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Arnold Schwarzenegger
  5. "Avatar"-Autor schreibt "Terminator 5"