Die beiden alten Haudegen Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone sind längst gute Freunde und haben ihre Rivalität in den 1980er Jahren gelassen. Mittlerweile tauchen sie oft gemeinsam in der Öffentlichkeit auf und stehen auch zusammen vor der Kamera, etwa im launigen Gefängnis-Thriller „Escape Plan“. Früher verband sie allerdings ein leidenschaftlich geführter Konkurrenzkampf, dessen Ausmaße bei Weitem das überschreiteten, was wir für vorstellbar halten. In einem aktuellen Interview hat Arnie selbst zugegeben, seinem ehemaligen Feind absichtlich einen herben Flop beigebracht zu haben.

Sind wir ehrlich, kaum jemand schafft es, in seinem künstlerischen Leben eine weiße Weste davonzutragen. Selbst die ambitioniertesten Filmschaffenden haben die eine oder andere Gurke in ihrer Filmographie, die nicht mehr auszuradieren ist. Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone haben derer sogar einige. Wir erinnern an dieser Stelle nur einmal an die Trash-Perlen „Red Sonja“ oder „Der Senkrechtstarter“, ganz zu schweigen vom kuriosen B-Film „Hercules in New York“.

Geständnis: Für diesen Film schämt sich Arnold Schwarzenegger heute! 

Dennoch dominierten die beiden muskelbepackten Boliden mit ihren erfolgreichen Filmen die Charts nach Belieben und nutzten dabei jede Gelegenheit, sich miteinander zu vergleichen, was schnell in einem Kleinkrieg mündete, in dem immer schwerere Bandagen aufgefahren wurden. Während des Beyond Fests verriet Arnold Schwarzenegger nun, dass er Anfang der 1990er Jahre mit einem Trick dafür gesorgt hat, dass sein damaliger Konkurrent die Hauptrolle in der völlig missratenen Komödie „Stop! Oder meine Mami schießt!“ übernahm, die Sylvester Stallone heute selbst als seinen schlechtesten Film bezeichnet. Hier ist der Trailer:

Mit voller Absicht: Arnold Schwarzenegger ist für Sylvester Stallones größten Flop verantwortlich

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sylvester Stallone & Co: 10 Stars, die sich für ihre eigenen Filme schämen

Arnold Schwarzenegger berichtete, dass er selbst das Angebot vorliegen hatte, die Hauptrolle in „Stop! Oder meine Mami schießt!“ zu spielen. Er empfand das Drehbuch allerdings als so schlecht, dass er darin die perfekte Gelegenheit sah, seinem Konkurrenten einen bitterbösen Streich zu spielen. So forderte er eine übertrieben hohe Gage, in der Hoffnung, die Produzenten würden die Rolle daraufhin Sylvester Stallone anbieten.

Das taten besagte Herrschaften dann auch tatsächlich und sagten dem armen Sly, dass er die einmalige Gelegenheit hätte, Arnie diese Rolle wegzuschnappen. Der sagte daraufhin zu und der fiese Plan von Arnold Schwarzenegger funktionierte. Der Rest ist Geschichte, der Film wurde ein kolossaler Flop und der spätere Governator lachte sich ins opulent geformte Fäustchen. Er hatte Sylvester Stallone tatsächlich reingelegt und ihn zu dessen größtem Misserfolg manövriert! Terminieren kann Arnie also auch im echten Leben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare