Der Governator Arnold Schwarzenegger macht nach seinen beiden Amtszeiten als König von Kalifornien vor der Kamera noch einmal richtig ernst und dreht mittlerweile einen Film nach dem anderen. Außer seiner Rückkehr als T-800 in „Terminator: Genisys“ pflastern neben einschlägigen Action-Krachern auch immer wieder abseitigere Projekte wie das Horror-Drama „Maggie“ seinen Weg und der Bolide scheint noch einmal alles mitnehmen zu wollen, was sich ihm ermöglicht. Vielleicht gehört zu dieser Rundum-Packung auch ein Auftritt als Superheld im düsteren DC-Universum. Die Gerüchteküche weist augenblicklich jedenfalls in diese Richtung.

Arnold Schwarzenegger hat sich in seiner Karriere bereits einmal als Superheld versucht und gab 1997 im quietschbunten „Batman & Robin“ den frostigen Schurken. 20 Jahre später könnte es zu einer Neuauflage kommen und Arnie könnte wieder für die Schmiede Warner/DC vor der Kamera stehen. Zwar basiert diese Annahme lediglich auf Spekulationen und ist zu diesem Zeitpunkt unbestätigt, dennoch verdichten sich die Gerüchte, dass der Action-Held im kommenden „Wonder Woman“ eine Rolle übernehmen soll. Wir verraten euch, worauf sich diese Annahmen stützen und wie realistisch diese Theorie wirklich erscheint.

Geständnis: Für diesen Film schämt sich Arnold Schwarzenegger heute! 

Arnold Schwarzenegger könnte „Wonder Woman“ einen Besuch abstatten

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sylvester Stallone & Co: 10 Stars, die sich für ihre eigenen Filme schämen

Da uns das erste Abenteuer von „Wonder Woman“ schon am 15. Juni 2017 ins Haus steht, gehen wir nicht davon aus, dass es noch einen aufwendigen Nachdreh geben wird, der Arnold Schwarzenegger einen größeren Part im kommenden Superhelden-Streifen spendieren könnte. Wenn es überhaupt zu dessen Beteiligung kommen sollte, rechnen wir eher mit einem kleinen Auftritt, der als Gag noch irgendwie in den Film hinein montiert wird oder nach dem Abspann stattfinden könnte.

Arnold Schwarzenegger verliert alles - Hier ist der Trailer zu seinem neuen Film „Aftermath“

DC Entertainment Präsident Geoff Johns und  „Wonder Woman“-Regisseurin Patty Jenkins folgen seit kurzem Arnold Schwarzenegger bei Twitter. Das klingt auf den ersten Blick natürlich nach einer extrem dünnen Begründung für die aktuellen Spekulationen. Doch die jüngste Vergangenheit macht uns Neugierig. Kurz bevor Joe Manganiello eine Rolle bei „Deathstroke“ einheimste, wurde er von Geoff Johns bei Twitter hinzugefügt und so erging es zahlreichen weiteren Filmschaffenden und Schauspielern zuvor. Sollte diese Praxis also gängig sein, dann könnte dies tatsächlich darauf hinweisen, dass Arnie in „Wonder Woman“ auftauchen wird.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare