Arnold Schwarzenegger Poster

Arnold Schwarzenegger für Kino-Comeback gelobt

Ehemalige BEM-Accounts  

Merklich gereift!

Neue Ausdrucksstärke bei Arnold Schwarzenegger im Kino-Comeback "The Last Stand" Bild: Kurt Krieger

Als Gouverneur von Kalifornien musste „TerminatorArnold Schwarzenegger manch schmerzliche politische Niederlage hinnehmen und als bekannt wurde, dass er einen unehelichen Sohn hat, folgte eine mediale Schlammschlacht mit seiner Noch-Ehefrau Maria Shriver.

Das hat Spuren hinterlassen beim einst so unerschütterlichen Arnie. Doch offenbar ist es dem „Gouvernator“ gelungen, seine persönlichen Krisen als Quell neuer schauspielerischer Tiefe zu nutzen.

Das meint zumindet dessen Kollegin Genesis Rodrigues („Ein riskanter Plan„), die gerade mit Schwarzenegger den Cop-Thriller „Last Stand“ abgedreht hat.

„Es war unglaublich, es ist das perfekte Comeback für ihn“, zeigt sich die Schauspielerin begeistert. „So hat man Arnold noch nie gesehen, er ist verletzlicher und menschlicher, aber trotzdem immer noch derselbe Action-Held.“

10 Hollywood-Stars, die sich heute für ihre eigenen Filme schämen

Ganz großes Spätwerk?

Schwarzenegger

Zwar hatte Arnold Schwarzenegger zuvor schon einen Kurzauftritt neben Sylvester Stallone für die Fortsetzung des Action-Spektakels „The Expendables“ absolviert. „Last Stand“ ist aber Arnies erste Hauptrolle seit seiner Rückkehr nach Hollywood. „Das ist genau der Film, in dem man ihn sehen will“, verspricht Kollegin Rodrigues.

Ob das stimmt, gibt’s schon in knapp einem Jahr zu sehen, denn am 31. Januar 2013 kommt „Last Stand“ ins Kino.

Hat dir "Arnold Schwarzenegger für Kino-Comeback gelobt" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare