Arnold Schwarzenegger Poster

Arnie will Tony Blair in "Terminator 4"

Ehemalige BEM-Accounts  

Gouverneur Arnold Schwarzenegger und Premierminister Tony Blair trafen sich vorgestern in Long Beach, um über die globale Erwärmung zu diskutieren.

Die "Steirische Eiche": Arnold Schwarzenegger Bild: Kurt Krieger

Als der offizielle Teil der Veranstaltung zu Ende war, wechselten Schwarzenegger und Blair noch ein paar private Worte. Der kalifornische Politiker macht sich nämlich Sorgen um die Karriere seines englischen Kollegen.

Seit Blair im letzten Jahr zum dritten Mal in das Amt des britischen Premierministers gewählt wurde, reißt die Kritik nicht ab – vor allem an seiner Haltung zum Irak-Krieg. Politische Beobachter sind der Meinung, dass Blair noch in dieser Wahlperiode zurücktritt.

Schwarzenegger macht sich schon jetzt Gedanken, wie es anschließend für Blair weitergehen könnte: „Er hat wirklich gute Arbeit in England geleistet. Wenn er einen Job in Hollywood will, könnte ich ihm eine Rolle in ‚Terminator 4‘ besorgen“, so der 59-Jährige.

Peinlich! Diese Stars würden ihre frühen Filmrollen gerne vergessen

Wiedersehen im Kino?

Immer wieder hatte es Gerüchte um einen vierten Teil der „Terminator„-Reihe gegeben. Regie soll angeblichJonathan Mostow führen und Arnies Bodybuilder-Kollege Ralf Moeller ist für die Rolle des Cyborg-Killers im Gespräch. Und auch ein Wiedersehen mit „T-X“Kristanna Loken wird heiß diskutiert. Der Gouvernator selbst wird wohl nur in einem Gastauftritt zu sehen sein, schließlich stellt er sich im November ein zweites Mal für das oberste Amt im US-Bundesstaat Kalifornien zur Wahl.

Tony Blair freut sich jedenfalls über Arnies freundlichen Vorschlag: „Das ist definitiv das beste Angebot, das ich bisher bekommen habe. Na ja, das Traurige daran ist, es ist auch das einzige.“

News und Stories

Kommentare