1. Kino.de
  2. Stars
  3. Arnold Schwarzenegger
  4. News
  5. Arnie enthüllt Details zu Terminator 5

Arnie enthüllt Details zu Terminator 5

Kino.de Redaktion |

Arnold Schwarzenegger Poster

Wenn Terminator 5 2015 in den Kinos durchstartet, werden 30 Jahre vergangen sein, seit James Camerons Ur-Terminator Jagd auf Sarah Connor (Linda Hamilton) machte. Diese Zeit ist an Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger nicht spurlos vorbeigegangen. Die Frage der Filmfans, ob er mit Ende 60 noch den T-800 derart überzeugend verkörpern kann wie einstmals, ist völlig legitim. Es kamen ohnehin immer wieder Spekulationen darüber auf, ob Schwarzenegger überhaupt noch einmal den Killer-Cyborg spielen wird - oder doch eher im Reboot eine Rolle aus "Fleisch und Blut" übernehmen würde.

In einem Interview enthüllte der Ex-Gouvernator nun ein paar kleine Details zum Film: Zum Thema des Alterns hieß es beispielsweise, dass es wohl zwei Terminatoren zu sehen geben wird - einen jungen und einen gealterten. Zwar ist das Metallskelett, aus dem die Burschen bestehen, nahezu unverwüstlich, doch das Fleisch darüber und die Haut altern sehr wohl. Es sieht danach aus, dass Schwarzenegger diesen gealterten Terminator spielen wird und dass bei seinem Part die Akzente mehr auf dem Schauspielern als auf der puren Action liegen könnten. Für den jüngeren T-800 könnte es sein, dass wie schon bei Terminator: Die Erlösung Schwarzeneggers Gesicht mittels CGI aufgesetzt wird. Allein die Information aber, dass es einen jungen und einen älteren Cyborg geben wird, lässt bereits darauf schließen, dass das Terminator-Reboot zugleich auf mehreren Zeitebenen spielt.

Die Dreharbeiten zu Terminator: Genesis starten nächsten Monat. Bei uns läuft der Film am 9. Juli 2015 an. Neben Schwarzenegger wirken Jason Clarke, Emilia Clarke und Jai Courtney mit. Gerüchteweise soll überdies John Boyega (Attack the Block) im Gespräch für die Rolle des Sohnes von Miles Dyson sein. Dieser wurde in Terminator 2 - Tag der Abrechnung von Joe Morton gespielt und war einer der Hauptverantwortlichen bei der späteren Entwicklung Skynets.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare