Anderson lässt die Monster tanzen

Ehemalige BEM-Accounts |

Arnold Schwarzenegger Poster

Erfüllt sich einen Traum: Paul Anderson

Lange Zeit waren es nur Gerüchte, die sich um eine Verfilmung des Computer-Games „Alien Versus Predator“ rankten. Immer wieder fiel der Name Paul Anderson, wenn es um die Besetzung des Regiestuhles ging. Doch bis zuletzt war noch nicht einmal klar, ob das Projekt tatsächlich realisiert wird.

Jetzt jedoch ließ der „Resident Evil„-Macher und fanatische Games-Freak die Katze aus dem Sack. Es wird definitiv zum Kampf der Monstergiganten auf der Leinwand kommen. Anderson, der gerade am Drehbuch zur Fortsetzung seines Zombie-Knallers arbeitet, meinte in einem Interview:

„Wenn ich das Script zu ‚Resident Evil: Nemesis‘ fertiggestellt habe, mache ich mich sofort an die Arbeit zu ‚Alien Versus Predator‘. Seit ich als Kind ‚Alien‚ mit Sigourney Weaver gesehen habe, ist es mein Traum einen Alien-Film zu drehen. Das Gründgerüst der Story habe ich bereits im Kopf.“

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sylvester Stallone & Co: 10 Stars, die sich für ihre eigenen Filme schämen

Genaue Details und vor allem ob Signoury Weaver und Arnold Schwarzenegger, der Held aus Predator an dem Action-Spektakel mitarbeiten werden, wollte der Regisseur noch nicht verraten.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Arnold Schwarzenegger
  5. Anderson lässt die Monster tanzen