1. Kino.de
  2. Stars
  3. Arletty

Arletty

Schauspieler

Leben & Werk

Sie schrieb sich als Garance, die unnahbare Schöne, die auf dem Boulevard des Crimes von Jean-Louis Barrault, Pierre Brasseur und Marcel Herrand leidenschaftlich geliebt wird, in Marcel Carnés Meisterwerk „Les enfants du paradis“ („Kinder des Olymp“) 1944 in die Filmgeschichte ein. In Frankreich galt sie in den 30er Jahren wegen ihrer Rollen in „Hotel du Nord“ und „Le Jour se lève„, wo sie 1939 einen der ersten Nacktauftritte des europäischen Films absolvierte, als neben der Garbo und der Dietrich gleichberechtigte Diva. Ihre Rollen waren die der geheimnisvollen, unerreichbar scheinenden Frau mit tragischer Vergangenheit, die meist unglücklich liebt. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste Arletty (1898 - 1992) wegen angeblicher Beziehungen zu einem Deutschen 1946 für zwei Monate ins Gefängnis und trat danach seltener im Film auf, bevorzugte die Theaterarbeit. Als sie nach einem Unfall auf einem Auge erblindete, zog sie sich 1963 ganz vom Film zurück. Ihr letzter Auftritt war 1961 in dem französischen Teil von „Der längste Tag„. Ihre Memoiren erschienen 1972 und 1987.

Filme und Serien

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare