Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Antonio Banderas
  4. News
  5. "Star Wars"-Schwertmeister an Neujahr gestorben

"Star Wars"-Schwertmeister an Neujahr gestorben

Ehemalige BEM-Accounts |

Antonio Banderas Poster
© Twentieth Century Fox

Der Kampfszenen-Choreograph und Olympiasportler Bob Anderson ist im Alter von 89 Jahren verstorben.

Ohne Bob Anderson wäre diese Kampfszene nie zustande gekommen Bild: Twentieth Century Fox

Sein Name ist den wenigsten bekannt, sein Beitrag zur Filmgeschichte jedoch ist im Gedächtnis von Abermillionen Kinofans verankert: Bob Anderson, Fechtkünstler und Stuntkoordinator von Klassikern wie „Krieg der Sterne„, „Der Herr der Ringe“ oder „Fluch der Karibik„, ist am Neujahrstag im Alter von 89 Jahren in einem Krankenhaus in England verstorben.

Fast 60 Jahre lang hat er die Filmindustrie mit seinen Kampfkunstkenntnissen bereichert und einige der denkwürdigsten Fecht- und Schwertkampfszenen mitgestaltet.

Andersons Filmkarriere begann direkt nach seiner Teilnahme an den Olympischen Spielen 1952. Seine Kampfkunst hatte Hollywood so beeindruckt, dass die Produzenten von „Der Freibeuter“ ihn engagierten, um Errol Flynn zu trainieren. Danach ging es stetig weiter mit berühmten Lehrlingen in spektakulären Duellen. Er koordinierte Stunts in „Liebesgrüße aus Moskau“ und „Stirb an einem anderen Tag„, doubelte David Prowse als Darth Vader in Star Wars IV-VI, choreographierte die herrlich übermütigen Fechtszenen in „Die Braut des Prinzen„, brachte Antonio Banderas in „Die Maske des Zorro“ das Kämpfen bei und trainierte die Crew der „Herr der Ringe„-Trilogie.

Der geheime Darth Vader

Bilderstrecke starten(224 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Antonio Banderas

Anderson selbst blieb dabei immer im Schatten seiner Zöglinge, lange Zeit wurde er nicht einmal im Filmabspann genannt. Größere Aufmerksamkeit wurde dem damals bereits 60-Jährigem zuteil, als Luke Skywalker-Darsteller Mark Hamill verriet, wer bei den berühmten Lichtschwertduellen wirklich in dem Darth Vader-Kostüm gesteckt hatte.

David Prowse hatte sich nämlich als zu ungelenk erwiesen, also übernahm sein Fechtlehrer die Szenen. „Eigentlich sollte das ein Geheimnis bleiben, aber ich hatte George Lucas gesagt, dass ich das nicht fair finde“, so Hamill in dem Interview aus dem Jahr 1983. „Bob hat so verdammt hart gearbeitet, dass er diese Aufmerksamkeit einfach verdient. Es ist lächerlich, den Mythos aufrecht zu erhalten, dass all das von einem Mann geleistet wurde.“

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Cate Blanchett spielt "I Love Lucy"-Star Lucille Ball

    Cate Blanchett nächstes Filmprojekt ist ein Biopic, welches die beliebte Schauspielerin und Komikerin Lucille Ball porträtieren wird. Soweit zumindest Branchenblatt "The Wrap". Gemäß diesem, wird Social Network-Autor Aaron Sorkin das Drehbuch zu dem Film beisteuern. Ein möglicher Regisseur ist jedoch noch nicht benannt worden. Soweit bekannt, soll sich die Filmhandlung auf die Karriere der TV-Ikone und auf die 20...

    Kino.de Redaktion  
  • Zorro reitet wieder - in der Zukunft

    Zorro reitet wieder - in der Zukunft

    Das totgesagte Projekt "Zorro Reborn" bekommt neues Leben eingehaucht. Eine postapokalyptische Welt wartet schon auf den Kult-Rächer.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Doktor Schiwago ist tot - Omar Sharif stirbt im Alter von 83 Jahren

    Mit dem ägyptischen Schauspieler Omar Sharif scheidet eine weitere Leinwandlegende aus dem Leben. Sharif wirkte in seiner langen Karriere in über 100 Filmen mit, darunter auch monumentalen Hollywood-Produktionen wie Der Untergang des Römischen Reiches, Lawrence von Arabien oder Doktor Schiwago. Sharifs Schauspiellaufbahn begann im Jahre 1953 mit einem Auftritt in einem ägyptischen Spielfilm. Der internationale Durchbruch...

    Kino.de Redaktion  
  • Hulk Hogan als "Expendables 4"-Schurke?

    Hulk Hogan als "Expendables 4"-Schurke?

    Sylvester Stallone will sich noch einmal mit einem einstigen Gegenspieler messen - wenn "Expendables 4" überhaupt gedreht wird.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare