Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Antoine Fuqua
  4. News
  5. 2 Guns-Regisseur sagt: Sequel könnte folgen

2 Guns-Regisseur sagt: Sequel könnte folgen

2 Guns-Regisseur sagt: Sequel könnte folgen
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 19.01.1966 in Pittsburgh, Pennsylvania  USA
  • Berufe: Producer, Regisseur

Der Mix aus Buddy-Movie und Crime-Actioner zählte diesen Sommer sicherlich zu den unterhaltsameren Streifen des Genres; ganz der erhoffte Erfolg stellte sich allerdings, trotz hochkarätiger Protagonisten, wie Denzel Washington (Flight) und Mark Wahlberg (Pain and Gain), nicht ein. Bei einem Produktionsbudget von knapp über 60 Millionen, spielte 2 Guns zwar weltweit immerhin mehr als das Doppelte wieder ein, ob sich aber damit in den Augen der Studiobosse eine Fortsetzung rechnet, scheint eher fraglich.
Regisseur Baltasar Kormakur (Contraband) habe nach eigener Aussage dennoch schon inoffiziell mit Wahlberg gesprochen, und auch er würde liebend gerne noch eine Fortsetzung folgen lassen. Konkret ist zwar nichts, und das letzte Wort werden ohnehin die Männer mit den dicken Portemonnaies haben; denkbar wäre aber eine Art Franchise, im Stile von Lethal Weapon. Die Ähnlichkeiten waren schließlich unverkennbar.

Als nächstes wird Kormakur aber erst mal mit dem Berg-Drama Everest beschäftigt sein. Für den Film hat er auch einen sehr ansehnlichen Cast auf die Beine gestellt: Josh Brolin (Gangster Squad), Jason Clarke (Zero Dark Thirty), Jake Gyllenhaal (Prisoners) und John Hawkes (Lincoln) geben sich darin die Ehre. Und danach plant er bereits ein Vikinger-Epos. Washingtons und Wahlbergs Terminkalender sind ebenfalls gut gefüllt. Ersterer arbeitet in Kürze wieder mit Antoine Fuqua (Olympus Has Fallen), für die Adaption der TV-Serie The Equalizer, zusammen; und Wahlberg wird der neue Star, der kommenden Transformers-Trilogie.