Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Anthony LaPaglia
  4. News
  5. Quentin Tarantino kann's nicht lassen

Quentin Tarantino kann's nicht lassen

Ehemalige BEM-Accounts |

Anthony LaPaglia Poster

Kevin Costner, Sacha Baron Cohen und Kurt Russel sind nur einige Darsteller, die aus „Django Unchained“ ausgestiegen sind. Quentin Tarantino juckt das wenig und verpasste sich selbst einen Part in seinem Western-Epos.

Quentin Tarantino glänzt gerne vor der KameraTarantino. Das bestätigt Darsteller Rex Linn, der im Film Tennessee Harry verkörpert: „Quentin erzählte mir, ihm gefalle eine Szene so gut, dass er dabei sein wolle. Er würde außerdem einige meiner Dialogzeilen verwenden.“ Es dürfte Fans nicht schwer fallen, Quentins beschriebenen Auftritt zu erkennen.

„Man wird die Szenen erkennen, wenn man sie sieht. Wir sind zusammen mit Don Johnson und Jonah Hill auf dem Bildschirm. Die Einstellungen sind zwar nicht lang, aber man wird sie erkennen“, beschließt Rex seine Schilderung.

Munterer Rollenwechsel in Tarantinos Django-Western

Für Quentin Tarantino ist ein Gastauftritt in einem seiner Filme nicht neu. So verewigte er sich zuvor schon bei „Death Proof - Todsicher„, „Planet Terror“ und „Inglourious Basterds„. Gespannt darf man auf jeden Fall auf die Szene sein, wenn Tarantino selbst sie schon so toll findet.

Andere Darsteller hatten dagegen so ihre Probleme mit ihren Rollen in Tarantinos Westernepos Django Unchained„. Neben Joseph Gordon-Levitt quittierten Kevin Costner, Sacha Baron Cohen, Kurt Russell und Anthony LaPaglia ihren Dienst und mussten durch willigere Kollegen ersetzt werden.

Während sich Tarantinos Western „Django Unchained“ gerade in der Post-Produktion befindet, bevor er am 17. Januar 2013 die deutschen Kinos erreicht, sprühen bereits Spekulationen über Quentins nächstes Projekt.

Der australische Schauspieler und Tarantino-Vertraute John Jarratt glaubt, sein Kumpel würde mit einem Filmdreh in Down Under liebäugelt: „Er möchte diesen australischen Film drehen und ich werde ihn so lange treten, bis er ihn macht.“ Wir werden sehen…

News und Stories

  • Quentin Tarantino kann's nicht lassen

    Quentin Tarantino kann's nicht lassen

    In "Django Unchained" hat Quentin Tarantino eine kleine Rolle gespielt. Damit wagte sich der Kult-Regisseur nicht zum ersten Mal vor die Kamera.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Borat"-Star Sacha B. Cohen in Tarantinos "Django Unchained"

    Schauspieler und „Borat“-Darsteller Sacha Baron Cohen übernimmt eine Rolle in Quentin Tarantinos Western „Django Unchained“. Darin wird er einen Kartenspieler namens Scotty darstellen, der die Ehefrau des Titelhelden als Sklavin gekauft hat. Es handelt sich dabei anscheinend um eine kleine aber zentrale Rolle an der Seite von Jamie Foxx als Django, Leonardo DiCaprio als Plantagenbesitzer, Christoph Waltz und Kerry Washington...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Mia Wasikowska und Vera Farmiga in neuem Miller-Drama

    Mia Wasikowska war als Alice im Wunderland in einer zauberhaften Welt gefangen, während Vera Farmiga in ihrer letzten Rolle in Up in the Air durch die Lüfte flog. Mit ihrem nächsten Projekt kommen die beiden Darstellerinnen wieder auf den harten Boden der Realität zurück: sie haben Rollen in der Verfilmung des Arthur Miller-Stückes Blick von der Brückeübernommen. Schauspieler Anthony LaPaglia, der bereits am Broadway...

    Kino.de Redaktion  
  • LaPaglia untersucht Morde in 'Balibo'

    Anthony LaPaglia (The Architect) übernimmt die Rolle des Journalisten Roger East in dem Thriller Balibo. Der politische Streifen, der auf Tatsachen beruht, handelt von fünf australischen Reportern (Gary Cunningham, Brian Peters, Greg Shackleton, Malcolm Rennie und Tony Stewart), die 1975 in East Timor ermordet wurden. Der Film, dessen Dreharbeiten kürzlich begonnen haben, wird von Robert Connolly (Three Dollars) inszeniert...

    Kino.de Redaktion