Hängt den Kittel an den Haken: Noah Wyle

Der Kapitän geht zuletzt von Bord. In der Kittelserie „ER“ wäre das demnach Noah Wyle: Sein Dr. Carter ist die letzte Figur, die seit Serienstart 1994 ununterbrochen operierte. Doch auch der personifizierte „Nice Guy“ will die Hit-Serie nach der nächsten US-Staffel verlassen:

„Erstens ist es nicht gerade die aufregendste Rolle in ‚ER‘. Zum anderen finde ich an dieser Figur nicht mehr viel Neues. Deshalb wird mein Wunsch, mal etwas völlig anderes zu machen, mit der Zeit immer stärker.“

Dabei hatten die Macher Dr. Carter einmal mit einem Messer angreifen lassen und ihm gar ein massives Drogenproblem auf den Kittel geschrieben.

In der laufenden US-Staffel hat auch Chefarzt Dr. Greene (Anthony Edwards) seinen letzten Zugang gelegt. Nicht zuletzt deswegen war „ER“ in der Zuschauergunst hinter die Pathologen-Show „CSI“ zurückgefallen.

Vielleicht findet Wyle dann demnächst mehr Zeit für seine Kino-Ambitionen. In „White Oleander“ und „Genug“ reichte es zuletzt nur für Nebenrollen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare