Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Anna Stieblich

Leben & Werk

Die Schauspielerin Anna Stieblich schaffte als tolerante Chaos-Mama Doris in der international ausgezeichneten Vorabendserie „Türkisch für Anfänger“ den Schritt ins Rampenlicht.

Anna Stieblich wurde am 20. Februar 1965 in Bremen geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, arbeitete sie zunächst als Theaterschauspielerin an verschiedenen Bühnen in der Schweiz und in Deutschland. Erst seit Ende der 1990er-Jahre wirkte sie auch in Film- und Fernsehproduktionen mit. Seitdem spielte sie zahlreiche Episoden-Haupt- und -Nebenrollen in Krimi-Reihen wie „Tatort“ und „Polizeiruf 110“. 2005 bekam sie im ARD-Überraschungserfolg „Türkisch für Anfänger“ die Hauptrolle der Mutter Doris und schaffte damit den Durchbruch. 2008 war Anna Stieblich in einer Hauptrolle in Bettina Woernles romantischer Komödie „Männer Lügen nicht“ zu sehen. 2009 stand sie für den Kinofilm „Lenas Liebe“ vor der Kamera. Regie führte Didi Danquardt, der Anna Stieblich 2005 bereits in seinem Beziehungsdrama „Offset“ besetzt hatte.

Anna Stieblich bekam 2006 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Schauspieler Serie“ für ihre Rolle in „Türkisch für Anfänger“. Die Schauspielerin lebt mit Sohn Michel in Berlin. (ut)

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • "Türkisch für Anfänger" kommt ins Kino

    Der mehrfach ausgezeichnete Drehbuchautor und Erfinder der Fernsehserie „Türkisch für Anfänger“, Bora Dagtekin, bringt die erfolgreiche Vorabendserie nun ins Kino. Mit seinem Regiedebüt wird es ein Wiedersehen mit der deutsch-türkischen Multikulti-Familie „Schneider-Öztürk“ geben. In bekannter Besetzung stehen Josefine Preuß, Elyas M'Barek, Pegah Ferydoni, Arnel Taci, Anna Stieblich und Adnan Maral vor der Kamera...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Romanverfilmung "Lenas Liebe" von Didi Danquart

    Zurzeit findet der Vorabdreh zu der deutschen Filmproduktion „Lenas Liebe“ in Zittau statt. Regie führt Didi Danquart („Offset“), der mit Stephan Weiland auch die gleichnamige Romanvorlage von Judith Kuckart adaptierte. Das Drama handelt von der vierzigjährigen Lena, die nach dem Tod ihrer Mutter in ihre westfälische Heimatstadt zurückkehrt. Dort trifft sie Ludwig wieder, ihren Jugendfreund, und Julius Dahlmann, die...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare