Tim Burton plant "Addams Family"-Film

Ehemalige BEM-Accounts  

Er ist schlicht und einfach der Meister des Grotesken: Tim Burton. Jetzt nimmt der Regisseur ein Projekt in Angriff, das wohl keinem Filmemacher mehr liegen dürfte als ihm.

Schräger Typ mit noch schrägeren Filmen: Tim Burton Bild: Kurt Krieger

Hollywood-Produzent Christopher Meledandri („Ice Age„) kündigte nun in einem Interview an, dass er gerade an einer Neuverfilmung von „The Addams Family“ arbeitet und Tim Burton dabei die Regie übernehmen wird. Die Produktion stehe noch in der frühen Entwicklungsphase, ein Vertrag existiere auch noch nicht, doch er rechne fest mit der Zusage Burtons, der bereits an der Entwicklung der Story mitarbeite.

Melendari gilt in der Branche als Spezialist für Animationsfilme. Sein zuletzt produziertes Werk, der schräge CGI-Spaß „Ich – Einfach unverbesserlich„, startet noch im Herbst diesen Jahres in den deutschen Kinos. Und so soll auch die Neuauflage der „Addams Family“ ein Animationsfilm werden. Anders jedoch als „Ice Age“ und „Ich – Einfach unverbesserlich“ wird die „Addams Family“ nicht als Zeichentrickfilm, sondern in „Stop Motion“ gedreht, eine Technik, mit der Tim Burton bereits bei „Nightmare Before Christmas“ sehr kreativ und erfolgreich gearbeitet hat.

Keine Anknüpfungspunkte zur Serie und der ersten Verfilmung

In jedem Fall passt der verrückte Familien-Clan um Mortitia und Gomez Addams zum exzentrischen Filmemacher Tim Burton wie die Faust aufs Auge. Und auch die Richtung, in die die Neuverfilmung gehen soll, scheint ideal auf Burton zugeschnitten. Denn Melendari betont im Interview, dass die Neuverfilmung sich direkt auf die ursprüngliche Comic-Serie der „Addams Family“ im Magazin „New Yorker“ beziehen und keine Anknüpfungspunkt zu der TV-Serie aus den 60er Jahren oder der ersten Kino-Verfilmung mit der grandiosen Anjelica Huston als Mortitia Addams haben wird.

Alle Bilder und Videos zu Anjelica Huston

Ein bekannter und beliebter Stoff also, der einen neuen Dreh bekommen soll. Genau so interpretierte Tim Burton ja auch schon seine Funktion bei seinem letzten Blockbuster, „Alice im Wunderland„, der weltweit über 500 Millionen Dollar einspielte. Die Addams und Tim Burton sehen also ganz nach einer perfekten Kombination aus.

Zu den Kommentaren

Kommentare