Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Angie Dickinson

Leben & Werk

Als noch nicht alle Welt auf Models fixiert war, brachte die ehemalige Sekretärin Angie Dickinson, geboren 1931, mit ihren langen Beinen sogar Western-Helden wie John Wayne aus dem Gleichgewicht, dem sie als Salon-Dame Feathers in Howard Hawks‘ „Rio Bravo“ Paroli bot, so dass er das Gespräch mit seinem berühmten „Ach Quatsch!“ beendete und abzog. Eine der erotischen Blondinen der Filmgeschichte, behauptete sich Angie Dickinson als dezent emanzipierte, um ihre Rechte und Würde wissende und kämpfende Frau unter Einfluss in einigen Western („Der gnadenlose Rächer„, mit Robert Mitchum), in Kriminalfilmen („Der Tod eines Killers“, wo sie von Lee Marvin aus dem Fenster gehängt wird) und Thrillern („Point Blank“, als Freundin von Marvin) und war das erotische Opfer in der Duschmordszene in Brian De Palmas „Dressed to Kill“. Dickinson war seit den 70ern vornehmlich im Fernsehen tätig und trat nur vereinzelt im Kino auf, so als Bandenführerin einer ausschließlich weiblichen Gang in „Liebe böse Mama“ (1974), als Drachenkönigin im „Charlie Chan“-Spielfilm (1981) und auf der Farm in „Cowgirl Blues“ (1993). Populär blieb sie durch die TV-Krimi-Serie „Police Woman (Mit Make-Up und Pistolen)“ (1975 -1979).

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare