Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Andy Serkis
  4. News
  5. Golum als Regisseur in der Neuauflage von Animal Farm

Golum als Regisseur in der Neuauflage von Animal Farm

Golum als Regisseur in der Neuauflage von Animal Farm
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 20.04.1964 in Ruislip, London  Großbritannien
  • Berufe: Schauspieler, Sprecher, Regisseur

Die berühmte Tierfabel Animal Farm von Gerge Orwell aus dem Jahre 1945 kennt heute fast jedes Kind. Und wenn nicht das Buch, so zumindest die Trickfilmadaption Farm der Tiere aus dem Jahre 1954. Erzählt wird die Geschichte, der Tiere einer Farm, die sich gegen ihren menschlichen Tyrannen erheben und nach seiner Vertreibung ihr eigenes Utopia gründen, in dem alle gleich sind. Alsbald stellt sich jedoch heraus, dass sich auch in der neuen Selbstregierung manche für "gleicher" erachten.
Was vermeintlich nach einer Story fürs Kinderzimmer klingt, ist in Wirklichkeit eine zynische politische Parabel auf den Kommunismus, der als Volksherrschaft gedacht, früher oder später immer wieder zu einer Diktatur führt. Diese Story möchte nun Andy Serkis abermals verfilmen. Der Schauspieler Serkis (Am Ende eines viel zu kurzen Tages) verlieh in der Vergangenheit nicht nur Gollum in Peter Jacksons Der Herr der Ringe-Trilogie Gesicht und Leben (demnächst auch in Der Hobbit-Trilogie!), sondern stand auch Pate für den Riesenaffen King Kong und Caesar aus Planet der Affen: Prevolution.

Das eingesetzte Verfahren dafür lautete jedes Mal Performance Capture - wie beispielsweise auch in Avatar - und dieses soll nun auch in der Neuauflage von Animal Farm eingesetzt werden, um den Tieren einen frischen Look zu verleihen. Allerdings soll die politische Dimension des Romans nicht zum tragen kommen. Geplant ist eher eine kinder- und familienfreundliche Umsetzung.