Michael Sheen spielt Everest-Pioneer George Mallory

Kino.de Redaktion |

Underworld-Star Michael Sheen wird in dem Biopic In High Places den legendären britischen Gipfelstürmer und Everst-Pioneer George Mallory verkörpern. An seiner Seite wird Kelly Macdonald (Anna Karenina) in der Rolle von Mallorys Ehefrau Ruth zu sehen sein. Andrew Scott (Pride) wird Mallorys Freund und Bergsteiger-Partner Noel Odell spielen. James McEachen, selbst erfahrener Bergsteiger, übernimmt die Regie und wird den Film nach seinem eigenen Skript in Szene setzen. Für McEachen ist es die erste Spielfilm-Produktion fürs Kino. Zuvor drehte er den Dokumentarfilm The Leopard in the Land. Die Dreharbeiten zu In High Places sollen im September in Indien, London, Köln, Süd-Tirol und Italien anlaufen.

In einem Interview, das James McEachen "Screen International" gab, sagte er: "Ich bin von der Person George Mallorys fasziniert, seit ich mich zurückzuerinnern vermag. Diese Bewunderung führte letztendlich zu meinen eigenen Himalaja-Erfahrungen und zu meiner Expedition 1992 zum Makalu, den mit 8845 Metern fünfthöchsten Berg der Welt. Diese unmittelbare persönliche Erfahrung erzeugte einen tiefgreifenden Respekt in mir, für die Imaginationskraft und den Mut von Mallory und seiner Bergsteigerkameraden, die gewillt waren, den Everest zu bezwingen, lange bevor es Gore-Tex und Titan gab.

George Mallory - ein Leben für den Berg

In High Places wird die Lebensgeschichte von George Mallory nachzeichnen. Der Fokus des Films dürfte aber voraussichtlich auf den drei Everest-Expeditionen liegen, an denen Mallory in den 1920er-Jahren teilnahm. Mallory zog 1914 in den ersten Weltkrieg. Nach seiner Rückkehr erwarb er sich als Alpinist einen exzellenten Ruf und wurde Teilnehmer der britischen Everest-Expedition von 1921, die den Hauptzweck hatte, eine mögliche Route zum Gipfel auszukundschaften. Bei der zweiten Expedition im Jahre 1922 gehörte Mallory zum Bergsteigerteam, das bis in eine Höhe von 8300 Meter gelangte. Ein schweres Lawinen-Unglück, bei dem sieben Träger starben, führte zum Abbruch der Expedition.

1924 folgte Mallorys dritter Anlauf. Er soll gemeinsam mit dem britischen Geologen Noel Odell bis in einem Höhe von 8500 Meter vorgestoßen sein. Danach verschwanden beide im Nebel und wurden nicht mehr lebend gesichtet. Bis heute ranken sich Spekulationen darüber, ob einer von ihnen möglicherweise den Gipfel erreichte. Mallorys Leichnam wurde erst 1999 von einem Suchtrupp gefunden. Als Bezwinger des Mount Everest, des mit 8848 Metern höchsten Berg der Erde, gelten Edmund Hillary und Tenzing Norgay, die am 29. Mai 1953 den Gipfel erklommen.

(Bild: 2013 Sony Pictures Television, Inc. and Showtime Networks Inc.)

Zu den Kommentaren

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Michael Sheen spielt Everest-Pioneer George Mallory