Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Andrea Bocelli

Andrea Bocelli

Schauspieler
Poster
Bekannt aus:
    • Geboren: 22.09.1958 in Lajatico  Italien
    • Berufe: Schauspieler
    Bilderstrecke starten(13 Bilder)
    Alle Bilder und Videos zu Andrea Bocelli

    Leben & Werk

    Der italienische Tenor, Komponist und Musikproduzent Andrea Bocelli wird am 22. September 1958 in Lajatico in der Toskana geboren. Er kommt mit einem Augenleiden zur Welt, welches im Alter von zwölf Jahren schließlich zur vollständigen Blindheit führt, als er beim Fußballspielen am Kopf getroffen wird. Bereits als Kind spielt er auf der Kirchenorgel. Nach einem mit dem Doktortitel abgeschlossenen Jurastudium an der Universität von Pisa arbeitet Bocelli eine Zeitlang als Rechtsanwalt und nimmt nebenbei Gesangsunterricht bei Maestro Luciano Bettarini, später bei Franco Corelli. Es dauert nicht lange, bis er den Talar an den Nagel hängt und sich für eine Karriere als Profimusiker entscheidet. Erste Popularität erlangt er durch eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Joe Cocker, dem Sänger Zucchero, der 1992 nach geeigneten Tenören für sein Stück „Con Te Partirò“ Ausschau hält. Das Vorsingen wird aufgezeichnet, und kurz darauf wird so auch Luciano Pavarotti auf den Newcomer aufmerksam. Nun geht alles recht schnell: Bereits 1994 gewinnt Bocelli das San Remo Festival, erhält seine erste Goldene Schallplatte, debütiert in Verdis Macbeth, singt für Pavarotti und sogar den Papst. Als er 1996 gemeinsam mit Sarah Brightman die englische Version von „Con Te Partirò“ - Time To Say Goodbye“ - singt, bedeutet dies seinen endgültigen internationalen Durchbruch. Der Titel hält sich sechs Monate allein in den deutschen Top Ten. Der Sänger bleibt seinem Zwei-Jahres-Rhythmus vorläufig treu und bläst 1998 zum Sturm auf den amerikanischen Markt, was er 1999 und 2001 (mit einem Auftritt in Ground Zero) erfolgreich fortsetzt. 2002 gewinnt er zwei World Music Awards. 2006 erscheint sein Album „Amore“. Der Song „Because We Believe“ wird ins Programm der Abschlusszeremonie der Olympischen Winterspiele aufgenommen. Andrea Bocelli ist Teilnehmer zahlreicher Benefiz-Veranstaltungen und hat 1999 seine Autobiografie „La Musica Del Silenzio“ veröffentlicht.

    Filme und Serien

    Videos und Bilder

    Wird oft zusammen gesucht