Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Andra Day

Andra Day

Schauspieler
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 30.12.1984 
  • Berufe: Schauspieler

Leben & Werk

Ihre gefühlvolle Soul-Stimme berührt nicht nur Millionen Menschen, sondern ist einer der Gründe, dass Andra Day für das Biopic „The United States vs Billie Holliday“ erstmals für einen Oscar nominiert ist.

Ihr Weg an die Spitze der Musikcharts war lang, doch ausgerechnet eine Schauspielperformance ließ ihren Stern noch höher steigen: Andra Day verkörpert Billie Holiday im Biopic „The United States vs Billie Holiday“. Das Musiker-Drama gibt das bewegte Leben der begnadeten Soulsängerin wieder, die nach einem kometenhaften Aufstieg bereits 1959 im Alter von 44 Jahren verstarb.

Andra Days Performance als Holliday bescherte ihr 2021 nicht nur den Golden Globe als Beste Schauspielerin – Drama, sondern zugleich ihre erste Oscar-Nominierung erneut als Beste Hauptdarstellerin.

Andra Day – Anfänge

Mit vollständigem Namen Cassandra Monique Batie am 30. Dezember 1984 in Edmonds, Washington geboren, war die Musik von klein auf ein ständiger Begleiter in Andra Days Leben. Im zarten Alter von fünf Jahren nahm sie bereits Tanzunterricht, sang im Kirchenchor, mit zwölf Jahren hörte sie erstmals Jazz-Sängerin Billie Holiday singen und wusste, dass dies ihren Weg mitbestimmen würde. Ihre High-School förderte ihr Talent weiter.

Bevor Day 2015 schließlich ihr Debütalbum „Cheers to the Fall“ aufnehmen würde, hielt sie sich mit zahlreichen Jobs über Wasser und veröffentlichte auf YouTube viele Cover-Versionen und Mash-Ups ikonischer Musiker wie Eminem und Amy Winehouse. Ein Auftritt 2010 in einem Shopping-Center weckte schließlich das Interesse von Stevie Wonder, der sie mit dem Musikproduzenten Adrian Gurvitz bekannt machte. Die Single „Rise Up“ wurde nicht nur für einen Grammy, sondern zugleich für einen Emmy nominiert.

Andra Day in „The United States vs Billie Holiday“

Nach zahlreichen Touren, unter anderen mit Lenny Kravitz, und vielen öffentlichen Benefiz-Veranstaltungen gab sie 2017 ihr Filmdebüt in „Marshall“ an der Seite von Chadwick Boseman und war im selben Jahr in einer kleinen Rolle in „Cars 3“ zu hören. Der Song „Stand Up For Something“, den sie gemeinsam mit Rapper Common für „Marshall“ einsang, wurde 2017 als Bester Song für einen Oscar nominiert.

Der große Durchbruch in der Filmwelt sollte jedoch erst einige Jahre später kommen: In „The United States vs Billie Holiday“ (2020) übernahm sie unter der Regie von Lee Daniels („Precious“) die Hauptrolle und verkörperte zugleich eine Ikone ihrer eigenen Jugend: Soulsängerin Billie Holiday.

Für den Film sang Day alle Songs ihres Idols selbst ein, unter anderem den kontroversen Song „Strange Fruit“, der Holiday vor das Gericht führen sollte. Kurios: 1972 erschien ein erstes Biopic „Lady Sings the Blues“, in dem Diana Ross die Soulsängerin verkörperte und ebenso für einen Golden Globe und einen Oscar nominiert wurde. Im Gegensatz zu Ross gewann Andra Day jedoch den Golden Globe für ihre Darbietung. Ob es auch für den Oscar reicht, erfährt man am 25. April 2021.

Filme und Serien

Wird oft zusammen gesucht