Anatole Taubman

Anatole Taubman

Leben & Werk

Anatole Taubmann, Schweizer Schauspieler mit britischem Pass, hat sich in zahlreichen internationalen Film- und Fernsehproduktionen einen Namen gemacht. Besonders gut beherrscht er die Rolle des zwielichtigen Bösewichts, was er auch im “James-Bond”-Film “Ein Quantum Trost” und in der Roman-Verfilmung “Die Päpstin” unter Beweis stellte.

Anatole Taubman wurde am 23. Dezember 1970 als Sohn eines Deutschen und einer Österreicherin in Zürich geboren. Seine Vorfahren stammen aus Russland, Polen und der Slowakei. Taubman verbrachte seine frühe Kindheit in Großbritannien, spricht fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Schweizerdeutsch. Nach der Rückkehr in die Schweiz besuchte er die Stiftsschule im Kloster Einsiedeln, wo er seine Matura bestand. Danach ging er zunächst in die USA und erlernte die Schauspielerei an der renommierten Circle in the Square Theatre School am Broadway in New York. Er trat in Off-Broadway-Stücken auf und arbeitete als Model. Ende der 1990er-Jahre zog er nach Deutschland und bekam erste Fernsehrollen, darunter eine Episodenhauptrolle in einer Folge der Krimi-Reihe “Doppelter Einsatz“. Seitdem spielte Taubman Haupt- und Nebenrollen in über 50 Film- und Fernsehproduktionen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den USA und der Schweiz, darunter die HBO-Serie “Band of Brothers” (2001) und die BBC-Serien “Spooks” (2007) und “Waking the Dead” (2008). Außerdem hatte er Auftritte im Kino-Film “Mein Name ist Bach” (2003), dem Mystery-Thriller “Marmorera” (2007), dem französischen Action-Thriller “96 Hours” (2008) und dem Polit-Drama “Secret Défense” (2008). 2008 durfte Taubman den Bösewicht Elvis im 22. Bond-Film “Ein Quantum Trost” neben Daniel Craig spielen. Anschließend verkörperte er den Gegenpapst Anastasius im Historiendrama “Die Päpstin” (2009). 2010 spielte er den finsteren Mönch Remigius in der deutsch-kanadischen Bestseller-Verfilmung “Die Säulen der Erde“. Zu seinen aktuelleren TV-Arbeiten zählt eine Hauptrolle in Rainer Kaufmanns sehenswertem TV-Thriller “Operation Zucker” (2013) sowie ein Gastauftritt im Leipziger “Tatort”. In der Folge “Schwarzer Afghane” spielt der Brite einen geheimnisvollen Fremden, der ins Visier der Ermittler gerät.

Anatole Taubman ist mit der deutschen Schauspielerin Claudia Michelsen liiert. Das Paar lebt mit den beiden Töchtern Tara und Lina in Berlin.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare