1. Kino.de
  2. Stars
  3. Ana Celia de Armas
  4. Zuwachs für "Blade Runner 2"

Zuwachs für "Blade Runner 2"

Alexander Jodl |

Ana Celia de Armas Poster

Es muss ja nicht immer Starpower sein - Talent ist wichtiger als große Namen, denkt sich vermutlich Regisseur Denis Villeneuve.

Für eine Rolle in „Blade Runner 2“ haben ja schon einige Hochkaräter die Hand gehoben: An erster Stelle natürlich Harrison Ford, der erneut in die Haut von Replikatenjäger Rick Deckard schlüpfen wird - obwohl der dieses Mal vermutlich gar nicht die Hauptrolle spielen wird. Kritikerliebling Ryan Gosling wird hier ebenfalls eine Schlüsselposition besetzen - und auch Robin Wright und Schwergewicht Dave Bautista werden schon im Cast geführt.

Jetzt wurde bekannt, dass auch Ana de Armas darin eine wichtige  Rolle spielen soll. Ana wer? Genau: Bis auf ihren Einsatz in Eli Roths Destruktions-Thriller „Knock Knock“ hat man von der 27-Jährigen bislang nicht viel auf der großen Leinwand zu Gesicht bekommen. Und jetzt soll es sich gleich um eine der großen weiblichen Rollen in der Fortsetzung des Kultklassikers von 1982 handeln - auch, wenn mal wieder kein Hinweis gegeben wir, ob sie eine Frau oder eine Replikantin verkörpern soll.

Andererseits scheinen neuerdings einige Regisseure von dem Talent der kubanischen Schauspielerin überzeugt zu sein: So hat Regisseur Todd Phillips („Hangover„) sie bereits in seiner Waffenhändler-Komödie „War Dogs“ zum Einsatz gebracht - gemeinsam mit Jonah Hill, Miles Teller und Bradley Cooper. Und im Boxerdrama „Hands of Stone“ spielt sie Seite an Seite mit Robert De Niro.

 Der Trailer zu “Knock Knock“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Zuwachs für "Blade Runner 2"

    Zuwachs für "Blade Runner 2"

    Auch die kubanische Schauspielerin Ana de Armas wird in der Fortsetzung des Sci-Fi-Kults mitspielen.

    Alexander Jodl  

Kommentare