Amelie Kiefer

Schauspieler
Bilderstrecke starten(63 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Amelie Kiefer

Leben & Werk

Seit ihren Rollen in Filmen wie „Die Welle“ oder „Die Drachen besiegen“ wird die Nachwuchsschauspielerin Amelie Kiefer als Ausnahmetalent gehandelt.

Amelie Kiefer wurde 1987 in München geboren. Dort besuchte sie auch die Realschule. Nach der Mittleren Reife ging die abenteuerlustige Münchnerin ein Jahr lang nach Argentinien, besuchte eine Kunstschule und lernte Spanisch. Zurück in Deutschland bildete sie ihre künstlerischen Fähigkeiten auf einer Münchner Kunstschule zunächst weiter aus, entschied sich aber schließlich für die Schauspielerei und übernahm erste kleinere Film- und Fernsehrollen. 2003 konnte sie in Kai Wessels preisgekröntem Krebs-Drama „Leben wäre schön“ als Filmtochter von Hauptdarstellerin Dagmar Manzel erstmals auf sich aufmerksam machen. 2006 war sie in Rainer Kaufmanns Frauendrama „Vier Töchter“ erneut neben Manzel zu sehen. Anfang 2008 stand Amelie Kiefer in Südafrika für das TV-Melodram „Ellas Geheimnis“ vor der Kamera. In Dennis Gansels mehrfach ausgezeichneter Literaturverfilmung „Die Welle“ (2008) spielte sie neben Jürgen Vogel und Christiane Paul. Für ihre Darstellung der Mona in Gansels Film wurde sie 2008 für den Undine Award als „Beste jugendliche Nebendarstellerin“ nominiert. Im gleichen Jahr spielte die Nachwuchsdarstellerin in Franziska Buchs TV-Drama „Die Drachen besiegen“ eine ihrer bislang wichtigsten Rollen. Ihre Darstellung der 17-jährigen, an Leukämie leidenden Anne brachten Amelie Kiefer unter anderem den Günter-Strack-Fernsehpreis 2009 als „Beste Nachwuchsschauspielerin“ sowie eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis als „Beste Nebendarstellerin“ ein. Regisseur Dietrich Brüggemann besetzte Amelie Kiefer für sein Regiedebüt „Renn, wenn du kannst“ (2010). 2011 war Amelie Kiefer außerdem in Isabel Kleefelds gelungener TV-Tragikomödie „Blond bringt nix“ nach dem Bestseller „Blondinenträume“ von Milena Moser als Natalie zu sehen und hatte Episodenrollen in den Krimis „Ein starkes Team: Tödliches Schweigen“ sowie „Tatort: Im Abseits„. Außerdem stand sie erneut für Dietrich Brüggemann und dessen Kino-Komödie „Zimmer, Küche, Bad“ vor der Kamera.

Die geborene Münchnerin Amelie Kiefer lebt seit 2008 in Berlin.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Die Nominierten des "Deutschen Fernsehpreis 2009"

    Am 26. September 2009 wird der „Deutsche Fernsehpreis 2009“ verliehen. Nun wurden die Nominierten verkündet. Während RTL im vergangenen Jahr noch die Nase vorn hatte, führt nun die ARD die Liste der Nominierten an.Hier eine Übersicht über die wichtigsten Kategorien:Bester Fernsehfilm - Ein halbes Leben - Ihr könnt euch niemals sicher sein - MogadischuBester Mehrteiler - Die Patin – Kein Weg zurück - Wir sind das...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Amelie Kiefer