Alle Bilder und Videos zu Alexander Klaws

Leben & Werk

Der Popsänger Alexander Klaws, der unter seinem Vornamen Alexander 2003 durch den Sieg in der Fernsehsendung „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt geworden ist, kommt am 3. September 1983 in Ahlen zur Welt. Mit seinen beiden Schwestern wächst er in Sendenhorst auf. Die Eltern fördern das musikalische Talent ihres Sprösslings nach Kräften und so kommt es, dass der zehnjährige Dreikäsehoch sein Bühnendebüt in der beliebten Familiensendung „Die Mini Playback Show“ gibt – mit dem Haddaway-Song „What Is Love“. Anschließend erhält er eine Gesangs- und Klavierausbildung. Als er sich einige Jahre später in der Superstar-Endrunde gegen Juliette Schoppmann durchsetzen kann, gewinnt er einen Plattenvertrag mit Branchenführer Sony/BMG. Die von Dieter Bohlen komponierte Debüt-Single „Take Me Tonight“ und kurz darauf „Free Like The Wind“ (ebenfalls aus Bohlens Trickkiste) schaffen es auf Platz eins der deutschen Charts. Auch die Alben „Take Your Chance“ und „Here I Am“ sind rundum Hitparaden-tauglich. Ähnlich wie andere „Superstars“ vor ihm lässt auch Klaws nichts anbrennen und veröffentlicht sogar ein Buch mit dem Titel „Ich bin’s – Alexander“, in welchem er seine kurze Karriere Revue passieren lässt. Gemeinsam mit der Musicalsängerin Sabrina Weckerlin interpretiert er Anfang 2005 „All (I Ever Want)“, die englische Version des Titelsongs aus dem Musical „Die drei Musketiere“. Den Rest des Jahres über arbeitet er an seinem dritten Album. „Attention“ kommt am 10. März 2006 in den Handel. Am 24. Februar gibt die Single „Not Like You“ einen Vorgeschmack. Der Fußballfan und Hobbykicker Alexander nennt als musikalische Vorbilder Robbie Williams und Xavier Naidoo.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare