Alan Bates

Schauspieler • Sprecher
Alan Bates Poster

Leben & Werk

Wie Albert Finney oder Tom Courtenay gehörte er zur Generation der zornigen jungen Männer Englands zu Beginn der 60er und spielte auch entsprechende Figuren („Nur ein Hauch Glückseligkeit“). Populärer wurde Alan Bates aber an der Seite des Kraftprotzes Anthony Quinn in „Alexis Zorbas“, in dessen Schlusssequenz am Meer er mit Quinn den weltberühmten Sirtaki tanzt. Bates‘ sympathisches Gesicht mit weichen Zügen, das mit Bart einem Hang zum Softie zeigt, kann muntere Draufgänger ebenso glaubhaft transportieren wie Verwirrung und Furchtsamkeit oder großstädtische Indifferenz, wie er sie in seiner bekanntesten Rolle als Liebhaber von Jill Clayburgh in Paul Mazurskys „Eine entheiratete Frau“ zeigte. Seine besten Leistungen fand er gleichwohl als der englische Bauer, der Julie Christie in Joseph LoseysDer Mittler“ heimlich lieben muss und als der Jude, der in John Frankenheimers „The Fixer“ das Opfer von Vorurteil und Pogrom wird. Obwohl er eine ausgesucht breite Palette von Charakteren beherrscht, erreichte der 1934 geborene Bates nie die wirklich große Karriere, vielleicht auch wegen einer gewissen Lethargie seiner Figuren.

Filme und Serien

Bilder

Kommentare