Ray Stevenson (Outpost), Christopher Walken (Balls of Fury) und Val Kilmer (Conspiracy) übernehmen die Hauptrollen in The Irishman. Der Film wird von Jonathan Hensleigh (The Punisher) inszeniert und wurde von Rick Porrellos Roman To Kill the Irishman: The War That Crippled the Mafia inspiriert. Dabei handelt es sich um die wahre Geschichte von Danny Greene (Stevenson). Dieser war ein gewalttätiger Amerikaner mit irischer Abstammung. In den 70er Jahren legte sich der Gangster mit der italienischen Mafia in Cleveland an. Der Wettstreit provozierte einen landesweiten Revierkampf, der der Mafia übel zusetzte. Walken übernimmt die Rolle des Kredithais und Barbesitzer Shondor Birns. Kilmer hingegen steht auf der anderen Seite des Gesetzes, spielt einen Polizisten, der sich mit Greene anfreundet. Um die Produktion kümmern sich Al Corley, Bart Rosenblatt, Eugene Musso, Tommy Reid und Tara Reid.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Walken und Kilmer spielen Mafia

    Ray Stevenson (Outpost), Christopher Walken (Balls of Fury) und Val Kilmer (Conspiracy) übernehmen die Hauptrollen in The Irishman. Der Film wird von Jonathan Hensleigh (The Punisher) inszeniert und wurde von Rick Porrellos Roman To Kill the Irishman: The War That Crippled the Mafia inspiriert. Dabei handelt es sich um die wahre Geschichte von Danny Greene (Stevenson). Dieser war ein gewalttätiger Amerikaner mit irischer...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare