Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Adam Sandler
  4. News
  5. Jessica Biel bespitzelt Schwägerin

Jessica Biel bespitzelt Schwägerin

Ehemalige BEM-Accounts |

Adam Sandler Poster
© Kurt Krieger

Eben noch ließ sie einen vorgeblich schwulen Feuerwehrmann ihre Brüste betatschen, nun heftet sie sich an die Fersen einer Femme fatale um ihren Bruder zu schützen.

Ihr vergeht bald das Lachen: Jessica Biel © Kurt Krieger

Größer könnte der Unterschied für Jessica Biel kaum sein. Nachdem sie im Überraschungshit „Chuck und Larry“ in unverblümter Komödien-Manier Adam Sandler mit der Echtheit ihrer weiblichen Kurven beeindruckte, macht die sexy Schauspielerin im Thriller „Die A Little“ richtig ernst. Sie spielt die Schwester eines Cops in Los Angeles, der eine Kostümbildnerin heiratet. Doch die Schneiderin hat eine verdammt dunkle Vergangenheit.

Vorlage ist der gleichnamige Erfolgsroman von Megan Abbott. Während dieser jedoch im Jahr 1954 angesiedelt ist, soll die Verfilmung in der Gegenwart spielen. Der Clou des Romans ist der Abstieg von Jessica Biels Figur aus der behüteten Welt einer Lehrerin in die dunklen Gassen und Hinterhöfe der Gangsterwelt von Los Angeles.

Mit Quentins Kumpel im Dunkeln munkeln

„Die A Little“ wird übrigens oft mit den Romanen von James Ellroy verglichen, die im Fall von „L.A. Confidential„, „Dark Blue“ oder „Black Dahlia“ auch den Weg ins Kino fanden - und eine durch und durch verdorbene Welt auf die Leinwand zeichneten. Da passt es, dass sich Jessica Biel, die den neuen Film auch selbst produziert, mit einem langjährigen Weggefährten von Quentin Tarantino zusammengetan hat: Koproduzent Richard N. Gladstein hatte bei „Reservoir Dogs„, „Pulp Fiction“ und „Jackie Brown“ die Finger im Spiel, ebenso wie bei „Die Bourne Identität„.

Klingt nach einem äußerst viel versprechenden Projekt für Jessy!

News und Stories