1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sing
  4. News
  5. Kinocharts: Die „Minions“-Macher landen mit „Sing“ den nächsten Hit

Kinocharts: Die „Minions“-Macher landen mit „Sing“ den nächsten Hit

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Sing Poster
© Universal

Nach drei Wochen an der Spitze muss der neue „Harry Potter“-Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ Platz in den Kinocharts machen. Mit „Sing“ sorgte einmal mehr ein Animationsfilm für Furore, doch die nächste Ablösung auf der Pole Position steht bereits in den Startlöchern.

Obwohl Illumination Entertainment, das Studio hinter „Minions“ und „Ich – Einfach unverbesserlich“, dieses Jahr ihre extrem beliebten gelben Chaoten nicht ins Rennen schickte, war 2016 für sie doch ein voller Erfolg. Zuerst räumte „Pets“ ab und hält weiterhin Platz 2 in den deutschen Jahrescharts, nun legte „Sing“ eindrucksvoll nach. Der Animationsfilm über eine Casting-Show landete sicher ganz oben, doch da sollte es sich „Sing“ nicht allzu gemütlich machen – immerhin startet am Donnerstag „Rogue One: A Star Wars Story“.

Der zweite Neuling der Woche findet sich auf Platz 4 wieder, was für „Office Christmas Party“ durchaus ein solider Einstieg ist. Allerdings vergleichsweise wenig im Vergleich zum Abschneiden der Anarcho-Komödie in den USA.

Kinocharts Deutschland: 2016 bleibt das Jahr der Animationsfilme

  1. „Sing“– 385.000 Zuschauer (3,4 Millionen Euro Umsatz)
  2. „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ – 265.000 Zuschauer (2,7 Millionen Euro Umsatz)
  3. Willkommen bei den Hartmanns“ – 165.000 Zuschauer (1,3 Millionen Euro Umsatz)
  4. „Office Christmas Party“ – 120.000 Zuschauer (1,0 Millionen Euro Umsatz)
  5. Arrival“ – 80.000 Zuschauer (720.000 Euro Umsatz)

Kinocharts USA: Die Weihnachts-Crasher schlagen zu

Was wäre als Einstimmung auf Weihnachten besser geeignet, als eine vollkommen aus dem Ruder gelaufene Büro-Fete? Wenig, dachten sich auch viele US-Kinogänger am vergangenen Wochenende, weswegen die chaotische Komödie auf den zweiten Platz der US-Charts stürmen konnte. Zwar waren die Meinungen eher gemischt, doch die ungezwungene Stimmung der Trailer und Stars wie Jason Bateman, Olivia Munn und Jennifer Aniston sorgten dennoch für einen gelungenen Einstand mit 17,5 Millionen US-Dollar.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sing

Vaiana“ konnte „Office Christmas Party“ damit zwar nicht verdrängen, das dürfte dann aber am nächsten Wochenende „Rogue One: A Star Wars Story“ mit Leichtigkeit schaffen. Darüber braucht sich Disney allerdings nicht zu ärgern, immerhin gehört die „Star Wars“-Reihe ebenfalls zum Unterhaltsungsgiganten.

  1. „Vaiana“ - 18,8 Millionen US-Dollar
  2. „Office Christmas Party“ - 17,5 Millionen US-Dollar
  3.  „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ - 10,8 Millionen US-Dollar
  4. „Arrival“ - 5,6 Millionen US-Dollar
  5. Doctor Strange“- 4,6 Millionen US-Dollar

Quellen: Blickpunkt FilmScreenrant

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare