1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sing
  4. News
  5. Exklusiv: So viel Gefühl gibt es im Animations-Hit „Sing“

Exklusiv: So viel Gefühl gibt es im Animations-Hit „Sing“

Alexander Jodl |

Sing Poster

Eine ganze Stadt tritt an, um sich auf der Bühne gesanglich zu messen. Die Bandbreite reicht dabei von Schnecke über Gorilla bis hin zur Giraffe – und sogar ein Elefantenmädchen ist dabei. Doch das hat ein gewaltiges Problem…

Eines ist klar: Bei dem animierten Gute-Laune-Hit „Sing“, der am 8. Dezember in den hiesigen Kinos anläuft, sind es vor allem anderen die zahlreichen Showeinlagen der Tiere, mit denen das witzige Abenteuer die Herzen des Publikums erobert. Der pfiffige aber finanziell glücklose Koala Buster Moon veranstaltet darin nämlich eine Casting-Show, um sein Theater vor dem drohenden Untergang zu retten. Die besten Stimmen der Stadt im Wettstreit auf seiner Bühne – so lautet sein Plan.

Nur die schüchterne Teenager-Elefantin Meena - gesungen von Tori Kelly - kommt dabei stimmlich irgendwie unter die Räder. Denn die kann ihr Lampenfieber einfach nicht überwinden.

Doch in unserer exklusiven Szene zeigt das junge Stimmwunder, was es so drauf hat, wenn es sich mal unbeobachtet fühlt. Eine Performance, die Buster Moon nicht verborgen bleibt - denn der hat seine flauschigen Koala-Ohren überall…

Exklusiv: Elefantenmädchen Meena singt „Hallelujah“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare