Sat. 1 präsentiert das Event-Movie "Wir sind das Volk"

Ehemalige BEM-Accounts  

Der Sender Sat. 1 präsentiert am Montag, 6. Oktober 2008, den ersten Teil des Event-Movies „Wir sind das Volk – Liebe kennt keine Grenzen“. In den Rollen sind u.a. Anja Kling, Heiner Lauterbach, Matthias Koeberlin und Felicitas Woll zu sehen.Der Film dreht sich um Katja Schell (Anja Kling) für die eine laue Sommernacht im Jahr 1989 zu einer ganz persönlichen Wende werden soll – hin zu einem freien Leben im Westen mit ihrem Lebensgefährten Andreas (Hans-Werner Meyer). Aber ihr Traum endet mit Schüssen an der ungarischen Grenze – Katja geht nicht in den Westen, sondern wird von ihrem Sohn getrennt und landet in der Stasi-Hölle. Dort wird sie von einem grausamen Offizier gequält und fragt sich: Was ist aus ihrem Sohn geworden? Durch die dicken Gefängnismauern dringt nichts. Auch kein Laut vom anschwellenden Widerstand auf den Straßen der DDR…

 

Thomas Berger inszenierte diesen bewegenden und packenden Zweiteiler über die letzten Monate der DDR nach einem Drehbuch von Silke Zertz („Der Mustervater“). Der zweite Teil folgt am 7. Oktober 2008 um 20.15 Uhr.

„Wir sind das Volk“  setzt auf eine Vermischung zwischen einer fiktiven Geschichte und einem historischem Ereignis. Ergänzt wird die Handlung durch Originalaufnahmen aus der Wendezeit.

Alle Bilder und Videos zu Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen

Über verschiedene Handlungsstränge werden verschiedene Blickwinkel der damaligen Zeit beleuchtet. Die zentrale Handlung ist aber die Geschichte der alleinerziehenden Mutter Katja Schell (Anja Kling), die versucht mit ihrem Sohn in den Westen zu fliehen und dabei in die Fänge der Stasi und dem Offizier Bert Schäfer (Heiner Lauterbach) gerät.

Dem Regisseur Thomas Berger ist es gelungen ein packendes, emotionales Drama über die letzten Tage der DDR zu entwickeln, das gut recherchiert  wurde. Auch die Darsteller können überzeugen, allen voran Anja Kling, die ihre Rolle hervorragend verkörpert.

Im Anschluss um 22.25 Uhr wird die Dokumentation „Freiheit! Das Ender der DDR“ ausgestrahlt, in der die wirklichen Ereignisse gezeigt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare