Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Wednesday
  4. News
  5. „Wednesday“ Staffel 2: Fortsetzung endlich bestätigt!

„Wednesday“ Staffel 2: Fortsetzung endlich bestätigt!

„Wednesday“ Staffel 2: Fortsetzung endlich bestätigt!
© Courtesy of Netflix 2022

Die Netflix-Serie über Wednesday Addams bricht derzeit alle Rekorde. Was wir bereits über Staffel 2 wissen, verraten wir euch hier!

Wednesday

Poster Wednesday

Streaming bei:

Die morbide, zynische und manchmal mordlustige Tochter von Morticia (Catherine Zeta-Jones) und Gomez Addams (Luis Guzmán) und Ikone vieler sich als Außenseiter*in fühlender Jugendlicher hat nun endlich ihr eigenes Spin-Off bekommen. Und das schlug ein wie eine Bombe: Mit unglaublichen 341,2 Millionen Streaming-Stunden in der ersten Woche toppt die Serie sogar Netflix-Zugpferd „Stranger Things“!

Regie führte Tim Burton – und fast möchte man ausrufen „Wer sonst?“. Der Experte für Makabres und Morbides ist hier absolut in seinem Element.

Staffel 2 von „Wednesday“ endlich bestätigt

Am 6. Januar kam endlich die Nachricht, auf die wir schon seit Wochen gewartet haben: „Wednesday“ Staffel 2 ist endlich offiziell von Netflix bestätigt! So wirklich bezweifelt hatte das nach dem Riesen-Erfolg der Serie wohl ohnehin niemand. Trotzdem sind wir sehr froh, nun endgültig Gewissheit zu haben, dass es bald ein Wiedersehen mit dem allseits beliebten Goth-Girl geben wird!

Nachdem die Dreharbeiten von Staffel 1 etwa ein halbes Jahr dauerten, könnte es gegen Ende 2023 so weit sein, dass die neue Staffel erscheint – sofern die Dreharbeiten spätestens im Frühjahr 2023 beginnen. Sobald ein genaues Start-Datum für „Wednesday“ Staffel 2 feststeht, halten wir euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Die Zeit bis dahin könnt ihr euch mit den alten „Addams Family“-Filmen vertreiben. Hier findet ihr die Kultfilme der 90er im Stream:

Vielleicht verdient sich die Serie ja einen Platz in diesem Video über die zehn besten Horrorserien auf Netflix:

 

„Wednesday“ Staffel 2: Auf diese Fragen gibt es hoffentlich Antworten

Am Ende der ersten Staffel von „Wednesday“ sind eine Menge Fragen offen geblieben. Welche drei Fragen sich Fans wohl am meisten stellen und welche Antworten darauf in der zweiten Staffel von „Wednesday“ gegeben werden könnten, haben wir hier für euch zusammengestellt!

Noch mehr Infos zum Ende der ersten Staffel von „Wednesday“ findet ihr in unserem Artikel:

– Achtung: Ab hier folgen Spoiler für „Wednesday“! –

Frage 1: Ist Marilyn Thornhill noch am Leben?

Am Ende der ersten Staffel schlägt Wednesday Marilyn Thornhill alias Laurel Gates, die sich als die gesuchte Mörderin entpuppt hat, mit einem Fußschlag bewusstlos. Was danach mit ihr passiert und ob sie etwa in Polizeigewahrsam genommen wurde, wird offengelassen.

Allerdings sehen wir am Ende, dass sich Tyler wieder in das Hyde-Monster verwandelt. Da das Monster sich nur unter der Kontrolle einer zweiten Person verwandeln kann, muss entweder eine weitere Person dahinterstecken – oder Thornhill ist weiterhin auf freiem Fuß.

Frage 2: Wie geht es mit Wednesday und Enid weiter?

Die Freundschaft zwischen den ungleichen Zimmergenossinnen Wednesday und Enid Sinclair kam bei Fans sehr gut an und auch Showrunner Alfred Gough gab gegenüber The Hollywood Reporter an, die Beziehung der beiden in weiteren Staffeln vertiefen zu wollen.

Das geht einigen Fans jedoch nicht weit genug: Online werden die beiden von vielen „geshipped“, also als ideales Paar gesehen; und laut Netflixlife wären sogar die Darstellerinnen Jenna Ortega und Emma Myers nicht abgeneigt. Wir dürfen also gespannt sein, ob sich aus der Freundschaft der beiden mehr entwickelt oder ob sie platonisch bleibt.

Frage 3: Wer ist der Stalker in „Wednesday“?

Am Ende der ersten Staffel erfährt Wednesday, dass sie einen Stalker hat. Ein ziemlich krasser Cliffhanger, der große Hoffnungen auf eine zweite Staffel von „Wednesday“ weckt. Doch wer könnte der Stalker sein? Auf diese Frage wird Staffel 2 von „Wednesday“ sicher eine Antwort liefern. Vermutungen können wir aber auch an dieser Stelle bereits anstellen.

Als naheliegendste Option bietet sich Wednesdays Freund Xavier an. Schließlich ist er derjenige, der ihr ihr erstes Handy schenkt, auf dem sie auch prompt die Nachrichten des Stalkers erhält. Allerdings stellt sich dann die Frage, wie Xavier auf die Fotos gelangt sein soll, die der Stalker Wednesday geschickt hat. Dazu müsste er zumindest eine*n Kompliz*in haben. Zudem fehlt Xavier aktuell noch ein klares Motiv, ihr schaden zu wollen – aber vielleicht erfahren wir dazu in Staffel 2 auch mehr?

Christina Ricci, die Wednesday in den Kultfilmen der 90er darstellte, spielt in der Serienadaption die Rolle der Marilyn Thornhill aka Laurel Gates, die im Staffelfinale als die gesuchte Mörderin entlarvt wird. Es bleibt offen, ob sie überlebt – falls ja, könnte sie auf Rache sinnen und möglicherweise die Stalkerin sein.

Oder steckt der mysteriöse Kult dahinter, der ab Folge 5 lediglich angedeutet wird? Um es in Anlehnung an Wednesdays Schlussworte der letzten Folge zu sagen: The suspense is killing us!

„Wednesday“ Staffel 2: Showrunner wollen mehr von der Addams Family zeigen

Die Showrunner verrieten nun in einem Interview mit TVLine, dass in einer möglicherweise folgenden Staffel 2 auch die restlichen Mitglieder der Addams Family weiter beleuchtet werden könnten. Vor allem auf die Beziehung zwischen Wednesday und ihrer Mutter Morticia wollen sie dabei stärker eingehen. Dennoch soll der Fokus natürlich weiterhin auf der titelgebenden Wednesday liegen, die auch künftig lernen wird, die Welt nicht mehr ganz so schwarz-weiß zu sehen und Freundschaften immer mehr zuzulassen.

Handlung von „Wednesday“ auf Netflix: Darum geht es

Als Wednesday nach einem brutalen Streich von ihrer Vorstadt-High-School in die Nevermore Academy geschickt wird – das Internat, auf dem sich ihre Eltern ihrerzeit verliebt haben – findet sie sich in einer völlig neuen Position wieder: Auf einmal ist sie nicht mehr die einzige Außenseiterin, denn in der altehrwürdigen Institution wimmelt es nur so von „Freaks“. Von Werwölfen über Gorgonen und Sirenen bis hin zu Vampiren ist hier alles vertreten.

Nun gilt es erst mal, sich im Dschungel der sozialen Hierarchien der Schule zurechtzufinden. Außerdem muss sich Wednesday mit ihren aufkeimenden übersinnlichen Fähigkeiten herumschlagen, ein altes Familiengeheimnis lüften und zu allem Überfluss auch noch eine Mordserie aufklären.

„Wednesday“-Darstellerin Jenna Ortega überzeugt

Auch wenn nicht alle der manchmal etwas gezwungen düster wirkenden Gags landen, trifft die Serie doch meist den aus den „Addams Family“-Filmen bekannten und geliebten tiefschwarzen Humor. Zudem kann Jenna Ortega als Wednesday überzeugen. Die 20-Jährige hat sich in den letzten Jahren bereits in mehreren Horror- und Thriller-Produktionen wie „You“, „Scream“ oder „X“ einen Namen als Scream Queen erarbeitet und macht diesem in „Wednesday“ alle Ehre.

Ihr gelingt es, der traditionell ausdruckslosen Mimik von Wednesday auf subtile Weise dennoch Emotionen zu entlocken, zumal die Figur es im Laufe der Zeit auch lernt, eine gewisse Nähe zu einigen ihrer neuen Mitschüler*innen zuzulassen. Manchen mag das als Verrat des ursprünglichen Charakters erscheinen, doch schafft diese Persönlichkeitsentwicklung von Wednesday eine bisher in den Filmen weniger gesehene Tiefe, die auch notwendig ist, um das Serienformat spannend zu halten.

Ihr wollt wissen, welches Horror-Genre am besten zu euch passt? Findet es in unserem Quiz heraus!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.