Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Wednesday
  4. News
  5. Trotz viralem Hit: Das bereut „Wednesday“-Star Jenna Ortega bei der berühmtesten Szene des Netflix-Hits

Trotz viralem Hit: Das bereut „Wednesday“-Star Jenna Ortega bei der berühmtesten Szene des Netflix-Hits

Trotz viralem Hit: Das bereut „Wednesday“-Star Jenna Ortega bei der berühmtesten Szene des Netflix-Hits
© Netflix

Eine Szene aus „Wednesday“ ist zum Publikumsliebling avanciert. Trotzdem ist Hauptdarstellerin Jenna Ortega mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden.

Wednesday

Poster Wednesday

Streaming bei:

Die Horror-Comedy-Serie „Wednesday“ gehört zu den jüngsten Mega-Hits von Netflix und konnte auf Social-Media-Plattformen wie etwa TikTok zahlreiche Zuschauer*innen zum Nachahmen der mittlerweile ikonischen Tanzszene motivieren. Trotz des Erfolgs ist Hauptdarstellerin Jenna Ortega mit Ergebnis nicht ganz zufrieden.

Bei der besagten Szenen handelt es sich um den Tanz auf dem Schulball aus der vierten Episode „Bei Leid und Trank“. Mit ausschweifenden Bewegungen zieht es die titelgebende Protagonistin zu dem Track „Goo Goo Muck“ von The Cramps quer über die Tanzfläche. Der wilde Tanz sorgte rasch für Aufsehen in den sozialen Netzwerken, sodass ihr mittlerweile etliche Nachahmer*innen dieser Szene im Internet findet.

Im Gespräch mit Entertainment Tonight (via ScreenRant) hat Ortega erzählt, dass sie über einige Teile der Szene immer noch grübelt:

„Ich kann es immer noch nicht glauben. Einige der Bewegungen hatte ich geplant, manches war improvisiert. Das war eine der Szenen, über die ich nachts nachdenke und nicht schlafen kann. Es gab so viel, dass ich hätte machen können und machen sollen. Daher ist es für mich unbegreiflich, dass irgendjemand das zu schätzen weiß oder es sogar selbst ausprobiert hat.“

Wir verraten im Video, welche Serien ihr 2023 nicht verpassen solltet:

So ist die „Wednesday“-Tanzszene entstanden

In „The Tonight Show“ hat die 20-jährige Hauptdarstellerin Jenna Ortega erklärt, wie die eindrucksvolle Szene zustande kam. Den Tanz habe sie sich innerhalb von zwei Tagen selbst ausgedacht und sich dabei von verschiedenen Künstler*innen inspirieren lassen. Dazu gehören die US-amerikanische Sängerin Lene Lovich, die britische Rockband Siouxsie Sioux sowie keine Geringere als die deutsche „Godmother of Punk“ Nina Hagen. Auf Twitter bedankte sich Jenna Ortega bei den Künstler*innen, die sie für die Szene inspirierten:

„Danke an Siouxsie Sioux, Bob Fosses Rich man’s Frug, Lisa Loring, Lene Lovich, Denis Lavant und das Archivmaterial von tanzenden Gruftis in Klubs in den 1980er-Jahren. Ihr habt mir hierbei geholfen.“

Einer Person auf Twitter ist zudem ein Tanzschritt von Jenna Ortega als Wednesday aufgefallen, der sich als eine Hommage an John Astin als Gomez Addams aus der 1960er-Jahre-Serie „The Addams Family“ erweist:

„Du hast einen Tanzschritt eingeworfen, der eine Hommage an John Astins Gomez ist. Glaub nicht, dass uns das nicht aufgefallen ist. Schön gemacht.“

Auf Twitter teilte Netflix ein Video, dass die Reaktionen des Casts von „Wednesday“ zu der jetzt schon ikonischen Szene zeigt. Jenna Ortega betont dabei, dass es ihrer Meinung nach sehr offensichtlich ist, dass sie keine Tänzerin oder Choreografin ist. Die anderen Darsteller*innen zeigen sich jedoch recht angetan von der schmissigen Performance der Hauptdarstellerin:

Wenn ihr euch selbst von der Tanzszene mitreißen lassen möchtet, könnt ihr alle acht Folgen der ersten Staffel von „Wednesday“ bei Netflix streamen. Dazu empfehlen wir euch das Sky-Netflix-Kombi-Paket von Sky Q, mit dem ihr zudem auch Zugriff auf die ersten zwei kultigen Addams-Family-Filme aus den 1990er-Jahren erhaltet.

Wie gut kennt ihr euch in den Gefilden von Netflix aus? Erfahrt es jetzt in unserem Quiz:

Netflix-Forever-Quiz: Nur Netflix-Experten schaffen 18/20 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.