Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. One Piece
  4. News
  5. „Wir werden den Verstand verlieren“: „One Piece“ löst endlich eines der größten Rätsel auf

„Wir werden den Verstand verlieren“: „One Piece“ löst endlich eines der größten Rätsel auf

„Wir werden den Verstand verlieren“: „One Piece“ löst endlich eines der größten Rätsel auf
© TOEI Animation / Crunchyroll

Der aktuelle „One Piece“-Arc verspricht Fans endlich, auf einige der größten Geheimnisse der ganzen Geschichte einzugehen – doch eine Sorge bleibt.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu Kapitel 1.114 von „One Piece“ (lief noch nicht im Anime)! –

Seit 1997 gibt es „One Piece“ bereits als Manga, seit 1999 zudem als Anime – und nach bald drei Dekaden findet auch Schöpfer Eiichirō Oda offenbar, dass es langsam mal Zeit wird für Antworten. Mittlerweile befinden wir uns sogar in der Final Saga, was in „One Piece“-Dimensionen aber vermutlich nur heißt, dass das Ende weitere zehn Jahre entfernt ist.

Anzeige

Dass wir uns darauf langsam, aber sicher zubewegen, wird jedoch endlich in dem aktuellen Egghead-Arc ersichtlich. Darin verschlägt es die Strohhutbande zur titelgebenden Insel Egghead, wo der berühmte Wissenschaftler Dr. Vegapunk sein Labor hat. Und der hat sich mit dem ominösen Verlorenen Jahrhundert beschäftigt, obwohl das von der aktuellen Weltregierung verboten wurde.

Bei dem Verlorenen Jahrhundert handelt es sich um eines der größten Rätsel in „One Piece“. Bislang wissen wir im Grunde nur, dass es dort ein enorm fortschrittliches, mächtiges Königreich gab, das jedoch von den 20 Königsfamilien zerstört wurde, die nach ihrem Triumph die heutige Weltregierung formten. Ihnen ist sehr daran gelegen, die wahre Geschichte dieses Verlorenen Jahrhunderts auszuradieren, weswegen die Erforschung dessen das eigene Leben kosten kann.

One Piece – Sanjis leckere Piratenrezepte

One Piece – Sanjis leckere Piratenrezepte

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.07.2024 13:11 Uhr

Diese Sorge braucht Dr. Vegapunk nicht mehr zu haben: Im Manga wurde er bereits von einem der Fünf Ältesten getötet. An seine Vitalzeichen hatte der Wissenschaftler allerdings eine Videobotschaft gekoppelt, die nun nach seinem Tod in der ganzen Welt übertragen wird. Darin hat Vegapunk zunächst in Kapitel 1.113 enthüllt, dass die Welt zunehmend im Ozean versinkt.

Warum genau es dazu kommt und wie es gegebenenfalls gestoppt werden kann, wird aktuell in der „One Piece“-Gemeinde fleißig diskutiert. Oda denkt aber gar nicht daran, es nur dabei zu belassen, denn in Kapitel 1.114 ließ Vegapunk direkt die nächste Bombe platzen. Diesmal enthüllte er eine wichtige Information zu Joy Boy, einem weiteren der aktuell größten Rätsel der ganzen Geschichte – das direkt mit Ruffy verbunden ist.

Welche Anime-Serien eure Zeit wert sind, verrät euch unser Video:

Dr. Vegapunk sorgt für große Enthüllung zu Joy Boy

Vor Ruffy besaß Joy Boy die Kraft der Gum-Gum-Frucht, die sich ja in der Wano-Saga als mystische Zoan-Frucht entpuppte, durch die er zu einer Inkarnation des Sonnengottes Nika werden kann. Die legendäre Figur lebte zudem im Verlorenen Jahrhundert und kündigte damals seine Rückkehr in 800 Jahren an. Dies wurde offenbar durch Ruffy erfüllt, denn bei seiner ersten Verwandlung zu Nika wurde feierlich verkündet, dass Joy Boy zurückgekehrt sei.

Anzeige

Dr. Vegapunk gab in Kapitel 1.114 zu, nicht alles über das Verlorene Jahrhundert zu wissen. Da er sich nicht zu Spekulationen herablassen, sondern sich an die Fakten halten wolle, dauert es wohl noch einige Zeit, bis wir die ganze Wahrheit erfahren. Der Wissenschaftler weiß aber offenbar einiges über Joy Boy und so sorgte er jetzt für eine Enthüllung, mit der das Kapitel als eine Art Cliffhanger endete: Joy Boy stammte aus dem zerstörten mächtigen Königreich – und war tatsächlich der allererste Pirat überhaupt.

Eine zweifellos wichtige Enthüllung, immerhin ist Joy Boy auch direkt mit dem One Piece verbunden. Wir wissen, dass Gol D. Roger, der legendäre Piratenkönig, der Ansicht war, diesen mysteriösen Schatz zu früh gefunden zu haben. Offenbar braucht es die Rückkehr von Joy Boy, um ihn wirklich nutzen zu können, womit Ruffy wenig überraschend eine zentrale Rolle für das Ende der ganzen Geschichte zukommt. Nach der jüngsten Enthüllung liegt die Vermutung nahe, dass das One Piece selbst auf den originalen Joy Boy zurückgeht und der Schlüssel sein könnte, die Weltregierung zu besiegen und die Welt zu retten.

„One Piece“-Fans fürchten berüchtigten Oda-Kniff

Nach diesem Teaser brennen die Fans wenig überraschend darauf, noch mehr zu erfahren. Da die Fünf Ältesten jedoch ebenfalls auf Egghead sind und mit allen Mitteln versuchen, die Videoübertragung von Dr. Vegapunk zu unterbrechen, befürchten die Fans das Schlimmste – schließlich ist Oda durchaus dafür bekannt, Enthüllungen gerne hinauszuzögern:

„Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das nächste Kapitel das Ende der Übertragung sein könnte und ich denke, dass es auf eine von zwei Arten passieren wird:

Option 1 (bitte tu das nicht, Oda): Die Sendung wird unterbrochen, kurz bevor Vegapunk etwas RIESIGES wie die Bedeutung von D oder den Namen des alten Königreichs enthüllt und wir werden kollektiv den Verstand verlieren.

Option 2: Oda rastet völlig aus und enthüllt mehrere GROSSE Dinge auf einmal und wir werden kollektiv den Verstand verlieren.

Wie auch immer, wir werden den Verstand verlieren.“

Anzeige

Selbst, wenn dem so wäre, schon jetzt hat der Egghead-Arc die Erwartungen aller Fans bei Weitem übertroffen. Schließlich dachten alle, dass nach der gewaltigen Wano-Saga erst einmal ein kurzes Durchschnaufen erfolgt. Stattdessen bot der aktuelle Arc einige der größten Highlights von „One Piece“ überhaupt und die Fans feiern entsprechend auch das jüngste Kapitel:

„Mit der Geschichte des Verlorenen Jahrhunderts, einer drohenden globalen Katastrophe und den Reaktionen verschiedener Charaktere, die bis zu Chouchou (dem Hund aus Orange Town, Anm. d. Red.) zurückreichen, hat es sich noch nie so sehr nach dem Endspiel angefühlt wie jetzt.“

„Das wurde schon eine Million Mal gesagt, aber Egghead entwickelt sich zu einer der besten Arcs in ‚One Piece‘.

Und in Bezug auf die Geschichte der Welt ist dies eine der wichtigsten Arcs geworden. Es ist für mich immer noch unwirklich, dass die Fragen, die die Community seit so vielen Jahren hat und die sich anfühlten, als wären die Antworten so weit weg, nun endlich nach so vielen Jahren beantwortet werden (bis zu einem gewissen Grad).“

Anzeige

Wir dürfen also darauf gespannt sein, ob Dr. Vegapunk posthum für weitere Auflösungen sorgt. Mehr erfahren wir allerdings offiziell erst am 26. Mai 2024, denn „One Piece“ legt vor Kapitel 1.115 eine einwöchige Pause ein. Genug Zeit für euch, euer Wissen unter Beweis zu stellen:

„One Piece“-Quiz: Testet euer Wissen! Schafft ihr mindestens 10/13 Punkte?

Hat dir "„Wir werden den Verstand verlieren“: „One Piece“ löst endlich eines der größten Rätsel auf" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige