Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Vikings
  4. News
  5. Trotz „Vikings“-Aus: Bjorn-Star spricht über Rückkehr und „Vikings“-Filme

Trotz „Vikings“-Aus: Bjorn-Star spricht über Rückkehr und „Vikings“-Filme

Beatrice Osuji |

© imago images / Cinema Publishers Collection

Mit dem ersten Teil von Staffel 6 von „Vikings“ hatten viele Fans nicht gerechnet. Wie es um die Zukunft von Bjorn steht, erzählt Schauspieler Alexander Ludwig.

Wer hätte erwartet, dass „Vikings“ den ersten Teil der sechsten Staffel so beendet?! Fans der Serie sind noch immer nicht über die Schlacht hinweg und fragen sich, ob Bjorn (Alexander Ludwig) wirklich getötet wurde. Oder er nach Ivars (Alex Høgh Andersen) Angriff vielleicht doch zurückkehrt. Noch ist nicht klar, wann Zuschauer*innen Folge 11 von „Vikings“ erwarten dürfen. Bjorn-Darsteller Alexander Ludwig hat sich kürzlich zum Schicksal seiner Rolle geäußert.

VIDEO: Das erwartet euch im „Vikings“-Spin-off „Valhalla“

Der 28-Jährige hat Bjorn noch lange nicht aufgegeben: „[Bjorn] geht nicht ohne einen Kampf. Und unabhängig davon, ob er noch lebt oder nicht, werdet ihr eine Version von Bjorn in irgendeiner Weise, Gestalt oder Form sehen“, erklärt Ludwig im Interview mit TV Guide. Laut dem Schauspieler könnte die beliebte Figur in dem geplanten Netflix-Vikings-Spin-off erscheinen. Aktuell wird auch über mögliche Filmprojekte gesprochen. „Es gibt einfach so viel unglaubliche Geschichte in der Vikinger-Kultur, wer weiß [was passiert]?“

„Vikings“-Star blickt positiv auf die Serie zurück

Seit Staffel 2 der Serie „Vikings“ spielte Alexander Ludwig Ragnars (Travis Fimmel) Sohn. Nach knapp sechs Jahren scheint seine Zeit in der Serie zum Ende gekommen zu sein. Auf die Frage hin, wie seine letzten Tage am Set waren, antwortet der Schauspieler mit gemischten Gefühlen: „Die Serie ist das Beste, was mir in meiner professionellen Karriere je passiert ist. […] ein Teil von mir war erleichtert“. Wenn man die Bedingungen der Dreharbeiten bedenkt, kann man es Ludwig nicht übelnehmen, dass er über sein Ende erfreut war.

„Vikings“ wird in Irland gedreht, für Ludwig bedeutete das zu Beginn, vier Monate am Stück seine Familie und Freunde nicht sehen zu können. Als die Serie ab der vierten Staffel nicht mehr nur 10, sondern 20 Folgen veröffentlichte, wurde der Drehzeitraum auf 11 Monate verlängert. Nach einer kleinen Pause im Dezember, mussten die Darsteller also sofort wieder zurück nach Irland. Alexander Ludwig, der eigentlich Kanadier ist und in den USA lebt, verbrachte also die meiste Zeit im Ausland. Trotz der Freude über die neugewonnenen Freizeit wird er den Cast und seine zweite Heimat Irland vermissen.

Ihr seid echte „Vikings“-Fans? Dann beweist es im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare