Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Upload
  4. „Upload“ Staffel 3 bestätigt: Wann starten die neuen Folgen?

„Upload“ Staffel 3 bestätigt: Wann starten die neuen Folgen?

„Upload“ Staffel 3 bestätigt: Wann starten die neuen Folgen?
© Amazon

Nathans Geschichte ist noch lange nicht vorbei. Wir verraten euch, wie es um Staffel 3 von „Upload“ steht.

Poster Upload Staffel 1

Upload

Streaming bei:

Poster Upload Staffel 2

Upload

Streaming bei:

In der Sci-Fi-Comedy-Serie „Upload“ muss sich Nathan (Robbie Ammell) nicht nur an sein neues Leben nach dem Tod gewöhnen, sondern auch ein Verbrechen aufklären. Seit der ersten Staffel steht ihm glücklicherweise Nora (Andy Allo) zur Seite. Da ihre Arbeit aber auch zum Ende der zweiten Staffel nicht getan ist, fragen wir uns, wie es um die dritte Season steht.

„Upload“ und weitere Serien-Highlights mit Amazon Prime Video entdecken: Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Wann startet „Upload“ Staffel 3?

Ganze zwei Monate nach Staffelstart mussten sich Fans gedulden, dann wurde die dritte Season endlich mithilfe eines Instagram-Videos des Casts angekündigt:

Staffel 3 von „Upload“ ist gesichert, wann Zuschauer*innen die neuen Folgen erwarten dürfen und endlich erfahren, wie es nach dem spannenden Cliffhanger weitergeht, ist jedoch noch nicht bekannt. Sobald sich Amazon Prime Video dazu äußert, werden wir euch an dieser Stelle informieren.

Noch mehr Comedy-Tipps findet ihr in unserem Video:

10 Comedy-Serientipps auf Amazon Prime

„Upload“ Staffel 3: 4 Fragen, die beantwortet werden müssen

Wir können den Start der dritten Staffel schon jetzt kaum erwarten, schließlich hat uns das Finale mit einigen Fragen zurückgelassen, auf die wir unbedingt Antworten brauchen.

Was passiert mit Nathan?

Nachdem Nathan und Nora herausfinden, dass David Choak (William B. Davis) plant, mit Freeyond dafür zu sorgen, dass sich ärmere Leute in den Swing States hochladen und somit eine Mehrheit für die Republikaner*innen zu garantieren, müssen die beiden bis zum Äußersten gehen, um sie aufzuhalten. Um durch die Security zu gelangen, beschließt Nathan, sich in den von Ingrid (Allegra Edwards) angeforderten Körper herunterzuladen. Mit Unterstützung von Ivan (Josh Banday), Matteo (Paulo Castanzo) und Co. gelingt es ihnen, Nathan in seinen Körper zu stecken und zu fliehen. Nachdem er und Nora sich auch im echten Leben näherkommen können, scheint alles in die richtige Richtung zu verlaufen, doch mit der finalen Szene der Serie kommen neue Sorgen auf.

Während Nora noch schläft, bemerkt Nathan, dass seine Nase blutet. Bislang ist es den Wissenschaftler*innen lediglich gelungen, den Geist von hochgeladenen Tauben erfolgreich in echte Taubenkörper zu versetzen. Beim ersten Versuch an einem Menschen haben sie kläglich versagt. Nach kurzer Freude über sein zurückgewonnenes Leben ist Rupert Tilford (Creed Bratton, „The Office“) auf schmerzhafte Weise gestorben. Deutet sich mit Nathans Nasenbluten auch sein Ende an? Dass die Serie seinen Kopf in tausend Stücke explodieren lässt, halten wir eher für unwahrscheinlich und trotzdem könnte sein unmittelbarer Tod bevorstehen. Womöglich schafft er es gerade noch Choaks Pläne sicherzustellen oder vielleicht sogar ganz zu durchkreuzen, bevor er auf dramatische Weise in Noras Armen stirbt.

Sein Tod wäre aber noch lange nicht das Ende der Figur. Schließlich hatte Tinsley (Mackenzie Cardwell) am Morgen nach Nathans Verschwinde sofort bemerkt, dass er nicht aufzufinden ist und ein Back-up von ihm hochgeladen. Eine Version von Nathan wäre also in jedem Fall gesichert. Fragt sich nur, ob der Back-up-Nathan sich ebenfalls an seinen Deal mit Ingrids Vater – und scheinbar auch Choack – erinnert oder ob er der selbstverliebte Idiot ist, den Fans zu Beginn der Serie kennenlernten.

Hat Aleesha die Seiten gewechselt?

In Staffel 2 von „Upload“ feiert Aleesha (Zainab Johnson) gleich zwei Beförderungen. Somit kann sie sich endlich eine größere Wohnung und ein besseres Leben leisten, doch mit der neuen Stelle kommt nicht nur mehr Verantwortung auf sie zu, Aleesha befindet sich ab sofort auf der Seite von Horizen. Sie steht also nicht mehr auf der Seite von Nora und Nathan, die zwar für Horizen arbeiten beziehungsweise die Plattform nutzen, aber nach wie vor gegen den Konzern und seine moralisch fragwürdigen Handlungen ankämpfen. In einer möglichen dritten Staffel würden sich Aleesha und Nora also nicht mehr als Freundinnen, sondern als Feinde gegenüberstehen.

Die sechste Episode der zweiten Staffel deutete mit ihrem Streit bereits an, dass ein Keil zwischen sie und Nora getrieben wird. Fragt sich nur, ob Luke (Kevin Bigley) sich auf Aleeshas Seite stellen wird und dadurch die Freundschaft zwischen ihm und Nathan gefährdet ist. Falls die dritte Staffel tatsächlich das Licht der Welt erblicken darf, werden wir es hoffentlich erfahren.

Was plant Ingrid?

Eine der tragischsten Figuren der Serie ist ganz klar Ingrid. Ihr Verlangen, geliebt zu werden, wird weder von ihrer eigenen Familie noch von Nathan gestillt. Während man gegen Ende der zweiten Staffel als Zuschauer*in das Gefühl bekommt, dass sie Nathan endlich aufgegeben hat, weil sie realisiert, dass er Nora und nicht sie liebt, mischt Ingrid die Karten in ihrer letzten Szene noch mal neu.

Statt Nathan für sich zu gewinnen, hat sie sich scheinbar einen neuen Plan in den Kopf gesetzt. Sie möchte mithilfe seiner DNA ein Baby bekommen. Womöglich hofft sie darauf, dass das Baby sie ähnlich wie die Baby-Simulation von Horizen lieben muss. Wie weit sie mit ihren Plänen kommt, muss eine dritte Staffel beantworten. So wie wir Ingrid bislang kennengelernt haben, bringen ihr Wille und ihr Geldbeutel sie weiter, als man im ersten Moment denken mag.

Was passiert mit Nathans Mutter?

Auf dem Papier klingt Freeyond wie ein Traum: Einfach alle haben die Möglichkeit, sich hochzuladen und ein Leben nach dem Tod zu erfahren. Anders als bei Horizen müssen sie hierfür nicht Unmengen an Geld bezahlen, sie können sich ihre digitale Welt selbst erarbeiten und frei gestalten. Um das Angebot nutzen zu können und ihrer Familie vorab ein schönes Heim bieten zu können, beschließt Nathans Mutter (Jessica Tuck), sich als eine der ersten Nutzer*innen bei Freeyond hochzuladen. Weil sie ihren Sohn überraschen will, verraten sie und Nevaeh (Chloe Coleman) nichts von Vivs Plänen, wodurch er seine Mutter nicht warnen kann. Schließlich gibt sich Freeyond lediglich als soziales Unternehmen, um ärmere Wähler*innen hochzuladen, wodurch sie ihr Wahlrecht verlieren und nicht mehr die Möglichkeit besitzen, in den Swing States für die Demokrat*innen zu wählen.

Zum Ende der zweiten Staffel ist Viv zwar noch nicht hochgeladen, sie steht jedoch bereits in der Schlange zur Anmeldung. Kann ihr Sohn sie vor einem schlimmen Fehler bewahren, wird sie vielleicht gar nicht ausgewählt oder ist ihr Schicksal schon längst besiegelt? Auf all diese Fragen brauchen wir selbstverständlichen Antworten, die wir hoffentlich schon bald bekommen werden.

Egal ob Komödie, Drama oder Action, das Sci-Fi-Genre lässt euch nicht los? Dann beweist es in unserem Quiz:

SciFi-Quiz: Erkennt ihr diese 30 Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.